Zartbitter-Kaffee-ChokoCrossies

Allseits einen guten Morgen wünsche ich!
Gestern war dann Zeit für – Chokocrossies:

Die sind auch ein Familienrezept, sprich einfach zu machen, wenn frau bereit ist, sich die Zeit zu nehmen.

Grundlage sind Kornflakes und Kuvertüre. Ohne Schnick und ohne Schnack würden diese beiden Zutaten bereits für ein leckeres Knuspererlebnis ausreichen.

Dazu hackt ihr die Kuvertüre klein:

Schmelzt sie im Wasserbad:

Stellt euch währendessen eine Schüssel mit Kornflakes zurecht:

Gebt die geheime Zutat in die geschmolzene Kuvertüre:

Das sind einfach nur zwei Tassenportionen löslicher Kaffee, hier sogar unterschiedliche Sorten, da die Backschublade nichts anderes hergab.

Dann gebt ihr nach und nach die Kornflakes in die geschmolzene Kuvertüre, rührt fleißig um, bis die Flakes von allen Seiten mit Schoki bedeckt sind, und dann kommt die eigentliche Arbeit:

Ihr setzt eure Chokocrossies mit zwei Teelöffeln in möglichst kleinen Portionen auf ein Backpapier. Hier muss ich immer mit dem Blech arbeiten, da die Leckereien während des Trocknens vor Frau Katze im Ofen versteckt werden müssen.

Wie so üblich gilt: Je kleiner, desdo feiner! Was bedeutet, dass ihr euch echt etwas Zeit nehmen solltet. Kein Mensch mag Kiefersperre beim Naschen.

Natürlich ist es möglich, den ganzen Kladeradatsch einfach auf ein Backpapier zu kippen, etwas flach zu streichen und nach dem Trocknen auseinander zu brechen. Aber dann bekommt ihr Bruchstellen, an denen eure Crossies nicht vollständig mit Schokolade überzogen sind. Das schränkt die Haltbarkeit doch erheblich ein. (Wenn sie allerdings schnell gegessen werden, ist das natürlich kein Thema.)

Dann laßt ihr die kleinen Freunde einfach in Ruhe trocknen, und wenn ihr, wie ich, einen Teil verschenken wollt, könnt ihr euch vielleicht an dieser Schachtel versuchen:

DIY – Tütenschachteldownload

Ich habe ein Fenster hineingeschnitten und von der Innenseite noch etwas Prospekthüllenplastikfolie dagegen geklebt.

Hier habe ich das Rezept als PDF zum Runterladen für euch:

Rezept ChokoCrossies

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen!

Advertisements

Eine Antwort zu “Zartbitter-Kaffee-ChokoCrossies

  1. Pingback: DIY – Tassenportion heiße Schokolade | Provinznotizen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s