UUUUUHHHHHAAAARRRRGGGGG….

SOOOOOOOO laut schreien könnte ich vor Glück!!!

Gestern bin ich nach Köln zu den tollen Frauen gefahren, und habe irgendwie noch mehr Freude im Blut als an anderen Tagen. Ich habe keine Ahnung, ob das die tollen Menschen, das super Wetter, die Freude darüber, wieder zum Schatz zurückzukommen, oder einfach alles zusammen ist. Auf alle Fälle platze ich bald vor Freude, Glück und guter Laune!!!

Nachdem ich mit der Benitante Einkaufen war, hat die liebe Christina für die heimelige Deko gebastelt:

Da ich so auf Sternchen stehe, bekam ich auch ein Geschenk, einen Schwesterohrring:

Einen trägt nun die liebe Christina, den anderen ich. Damit kann ich immer an diese tollen Menschen denken (was ich eh tue, aber trotzdem).

Dann sind wir in die neue Küche und haben geschnippelt, gesteckt, gebrutzelt, gewürzt, gerichtet:

Lecker, lecker, lecker!

Dazu gab es den guten Wein von hier (sorry dass ich ihn ohne Dich getrunken habe, Franzi, aber er hat so perfekt zu unseren Tapas gepaßt!!! – Ich besorge Neuen), und dann haben wir geBUZZt. Das heißt, ich habe Playstation gespielt. Nochmal: ICH HABE PLAYSTATION GESPIELT. Gab es noch nie. Und hat Spaß gemacht. Sowas aber auch. Muss wiederholt werden. Bald. Freu!

Dann haben wir gequatscht, geredet, uns gefreut einander mal wieder in Echt und in Ruhe zu sehen, und irgendwann sind wir dann ins Bett. Das Gästebett bei den Frauen werde ich sicher noch öfter in Anspruch nehmen!

Heute früh wurde ich nämlich um Acht mit einem HALLO WELT ICH KOMME UND BRINGE DIR GANZ VIEL GUTE LAUNE MIT – Gefühl wach.

Also erst mal Kaffee, tollen Ausblick genießen, die 6000er Leitung glühen lassen (dass sich Blogs mit vielen Bildern so schnell aufbauen können – WAHNSINN!), und dann dorthin gefahren:

Pfeif, Pfeif, Pfeif, das hier habe ich vorhin schnell in mein Zimmer getragen. Der Schatz hat Rosen mitgebracht, gesaugt und die Rabatten vor dem Haus winterfest gemacht während ich mich amüsiert habe, da muss ich ihn nicht gleich mit einem ganzen Korb voller neuem „Mistkram – nimmt nur Platz weg – ich mach dann schon mal Feuer“ überfordern:

Den Blazer werde ich heute Abend aber noch ausführen, lalala. Den Korb (auch neu ;-)) nehme ich mit zum Archäologien-Picknick und das was da drin ist, jo, das zeige ich bei Gelegenheit.

Wieder zurück im 6. Stock habe ich noch eine Weile mit den Beiden geredet, Kaffee getrunken, die Reste des gestrigen Abends verspeist, und dann ging es auch schon wieder nach Hause. Ich halte es ja nicht lange ohne den Zauberschönen aus.

Das ist ein Parkplatz in der Nähe der neuen Wohnung in Köln. Wahnsinn diese Farben. Aber mit dem Laub ist das so eine Sache. Wenn es sich färbt fällt es bald runter, und dann muss es auch zusammengerecht werden. Das haben der Zauberschöne und ich dann am Nachmittag gemacht. Feine Gartenarbeit. Zwischendrin kamen wir dann noch in den Genuß dieses Anblicks:

Das sind zwei Schärme Zugvögel, die sich über unserem Haus zu Einem vereinigt haben, sah aus wie ein Tanz.

Ein toller Tag – und er ist noch nicht vorbei!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s