MiniPies mit Himbeerfüllung

Hallo Ihr Lieben! Hier das vorgestern angekündigte Rezept für Mini-Pies:

Ihr beginnt mit einem klassischen Mürbeteig, und stecht dann mit Hilfe einer Konservendose Kreise aus:

Die ausgestochenen Teigkreise könnt Ihr dann mit den Fingern noch etwas vergrößern bis sie in Eure Form passen.

Line und ich haben letztes Wochenende auf dem Flohmarkt einen Mini-Pie-Maker gefunden:

Da kam dann einer der vergrößerten Kreise rein. Für die Füllung habe ich gefrorene Himbeeren mit etwas apfelsaft aufgekocht, die Masse mit Stärke abgebunden, und noch warm auf die untere Teigschicht gegeben.

Einen zweiten Teigkreis, der mit einer großen Konservendose ausgestochen, genau als Deckel paßte obendrauf, Piemaker schießen und dann knapp zwanzig Minuten warten.

Das funktioniert auch in Tassen, nur dass Ihr dann Eure Teigkreise entsprechend anpassen müsst.

Wir haben uns zu den noch heißen Pies leckeres Vanilleeis gegönnt, und es ist nichts übriggeblieben:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s