Meine ersten CakePops

Und ich frage mich, ob es nicht meine letzten sind….

Die kleinen Dingelchen sehen ja sehr fein aus, aber das Überziehen mit Schokolade wollte mir echt nicht so recht gelingen.

CakePosp01

Als phasenweise superfaule Kaltmamsel habe ich für den Kuchenkern einfach einen Fertigkuchen mit Wintergewürz zerbröselt und mit einem Päckchen Frischkäse mit Schokoladengeschmack verknatscht. Daraus wurden dann zwanzig Kugeln geformt.

CakePops02

Diese Stäbchen hatte ich kürzlich mit einem Ständer zusammen erworben. Sie müssen in die Kuchenkugeln rein, klar, sollen ja den Stiel bilden. Irgenwie hatte ich gedacht, ich käme um den Arbeitsschritt herum, die Stäbchen mit Schokolade an den Kugeln zu verkleben, aber Pustekuchen, das ging gar nicht!

Also geklebt:

CakePops03

Dazwischen habe ich mich wieder mit dem Temperieren der Schokolade abgekämpft. Rühren, Temperatur messen, rühren, Temperatur messen……

Die Schokolade hatte irgendwann die richtige Temperatur, war aber noch immer sehr flüssig. Aslo habe ich gewartet, denn die erten Versuche die CakePops zu überziehen, endeten einfach nur in einer riesen Sauerei.

Irgenwann ging es dann halbwegs, aber ich bin dann doch zu ungeduldig. Außerdem waren die Kugeln ungleichmäßig überzogen und ich wurde immer wuschigger:

CakePops04

Durch die Verzierung konnte ich letztlich noch halbwegs an meine Ansprüche herankommen, aber noch bin ich mir echt nicht sicher, ob ich das wiederholen möchte….

CakePops05

Wie dem auch sei, von den zwanzig Kugeln haben gerade mal 16 die Nacht überlebt (und nein, es war wieder nicht die Katze! Hier mopst jemand Schokolade!!!), und der Rest muss bis zur Adventsfeier der Schulkasse versteckt bleiben.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Wer Ideen hat, wie das Überziehen einfacher von der Hand geht, soll sich bitte bei mir melden!!!

Advertisements

3 Antworten zu “Meine ersten CakePops

  1. Hallo liebe Catou, Dankeschön für Deine lieben Zeilen 🙂 und Danke für Dein Feedback zur Schmelztemparatur. Ich selbst hab bisher nie darauf geachtet, zwar hatte ich keine Flecken auf der Schoki, aber das war bisher anscheinende nur Glück, das es geklappt hat…hätte auch, wie ich jetzt merke, total schief gehen können…

    Mit dem Überziehen von Schoki hatte bei mir auch nicht so ganz funktioniert, wie ich es gedacht hatte – mir ging es so wie bei Dir – die Restlichen hatte ich dann nur halb überzogen und das ging dann einigermaßen…irgendwann wage ich noch einen Versuch…

    Aber Dein Endresultat sieht super aus 🙂

    Ganz liebe Grüße zurück und bis bald 🙂

  2. die sehen aber trotzdem total toll aus 😀

    • Danke Ina! Sie waren auch ratz-fatz aufgefuttert und DER Hingucker auf der Weihnachtsfeier, aber ich bin mir nicht sicher, ob sich der Aufwand für die zwei Minuten lohnt ;-).
      So, wie die Kinder geschaut haben, werde ich wohl doch lernen mit der Überzieherei zurecht zu kommen.
      LG, Catou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s