Rezept für Nacho-Sauce homemade

Line hat von ihrer Freundin Lea das Rezept für eine Nacho-Sauce bekommen, und ich habe mich nach einigem Zögern (wegen des Scheiblettenkäses als Hauptbestandteil – gar nichts für mich!!!) bequatschen lassen, sie die Sauce kochen zu lassen.

Nachosauce

Es gibt so gewisse Lebensmittel, von denen ich normalerweise behaupten würde, sie kommen mir nicht ins Haus, aber da die Mädels darauf drängten, habe ich den Käse auf meine Einkaufsliste gesetzt und die jungen Damen machen lassen.

  • 90 ml Milch
  • 60 ml Sahne

-> erhitzen

  • 250 gr/1Pk Scheiblettenkäse

-> zerreißen und in der Milch/Sahne-Mischung schmelzen lassen.

Mit

  • 1 TL Senf
  • 1 Tl Harriza
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Essig und
  • Chili

abschmecken.

Ich muss gestehen, dass ich die Sauce gar nicht erst probiert habe, aber der Begeisterung nach zu schließen, mit der die Kinder sie am Freitag mit ihren Tacos weggefuttert haben, muss sie gelungen sein.

Menschen, die im Kino gerne Nachos essen, freuen sich sicher, wenn Ihr ihnen zum Fernsehabend ein Glas davon mitbringt.

Vielleicht mögt Ihr ja Käsesaucen mehr als ich und gebt mir Rückmeldung, wie Ihr das Rezept findet.

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Eine Antwort zu “Rezept für Nacho-Sauce homemade

  1. Ich liebe Käsesauce zu Nachos, bin aber nie drauf gekommen sie selbst zu machen. Auch wenn ich selbst kein Fan von Scheiblettenkäse bin, macht es geschmackstechnisch schon irgendwie Sinn, dass er dort hineingehört – zumindest die Sauce im Kino schmeckt ziemlich ähnlich. Aber vielleicht funktioniert das Rezept auch mit hochwertigerem Käse. Ich setze es auf meine Ausprobieren-Liste. Mein Freund wird sich jedenfalls freuen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s