Summ, summ, summ, Bienchen summ herum

So langsam erwachen die Bienen wieder aus ihrer Winterstarre und ich hatte am Wochenende Zeit, einen leckeren Blitz-Bienenstich zu backen.

Bienenstich_01

Das Rezept habe ich von meiner Mutter, die es wiederum auf einem Zettel von Hildegard bekommen hat, auf dem Rezept Uschi vermerkt war. Also konnte ich mir denken, dass es bereits gut getestet war, und habe mich am Samstag vor Almas Akupunkturtermin in die Küche gestellt.

Butter

Ihr braucht:

  • 4 Eier
  • 200 Gramm Zucker und
  • 100 Gramm Mehl

die Ihr zu einem bisquitartigen Teig verrührt und in eine Springform (in meinem Fall zwei kleine) gebt.

Laut Rezept soll dann ein Teelöffel Butter „dünn werden lassen“ und auf den Teig geträufelt werden. Da ich nicht wußte, wie ich die Butter im Teelöffel schmelzen lassen könnte, habe ich ca. 30 Gramm in einem kleinen Suffleförmchen im Backofen schmelzen lassen während dieser aufheizte. Anschließend verteilt Ihr ein Päckchen Mandelblättchen auf dem Teig.

Nach ca. 30 Minuten bei 175* Grad laßt Ihr den Boden auskühlen und schneidet ihn anschließend durch.

Bienenstich_02

Für die Füllung schlagt Ihr zwei Pächchen Sahne mit einem Beutelchen Paradies Creme Vanille steif und verteilt die Creme zwischen den Böden.

Bienenstich_03

Sehr lecker! Danke an Uschi, Hildegard und Omimi für das Testen und Weitergeben des Rezeptes, ich werde den Kuchen sicher öfter backen!

Kleiner Tip noch hinterher: zum Schneiden ist ein Sägemesser, vielleicht auch elektrisch, sicher am besten geeignet, da die Mandelblättchen eine leckere Kruste bilden.

Ich hatte das Rezept auf meine beiden kleinen Springformen aufgeteilt, und es gab ein gutes Verhältnis von Teig zu Füllung. Einen der beiden Böden kann man auch sicher einfrieren wenn mal eine kleine Kuchenrunde angesagt ist. Für ein ganzes Blech würde ich das Rezept nicht verdoppeln, sondern die Zutaten mal 1,5 nehmen, allerdings stelle ich mir da das Aufschneiden etwas schwierig vor.

Einer der beiden kleinen Kuchen ist am Sonntag bei meinen Eltern auf der Kaffeetafel verspeist worden, am anderen haben Line und ich uns gütlich getan, und den kleinen Rest habe ich gestern im Büro an die lieben Kollegen verfüttert.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

2 Antworten zu “Summ, summ, summ, Bienchen summ herum

  1. Danke für das Rezept, ich liebe Bienenstich, habe aber bisher noch kein gelungenes Rezept dafür gefunden 🙂
    Muss ich mir doch gleich mal merken 🙂

  2. Ich liiiieeebe Bienenstich, lecker lecker lecker! Ich mache das immer mit einem Hefeteig und die Creme mit selbstgemachten Pudding, aber diese Variante könnt ich mir auch super gut vorstellen, am liebsten hätt ich jetzt nen Stück davon 😀

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s