Rezept für Mini-Donuts und Bericht aus dem Hasenkrankenhaus

Hallo Ihr Lieben,

die letzten Tage waren nach wie vor traurig. Unseren kleinen Schneeball haben wir mit einer kleinen Zeremonie im Garten begesetzt und Felix braucht momentan viel Ausmerksamkeit. Durch den erlittenen Schock neigt er, wie es für Hasen laut Tierärztin normal ist, absolut apatisch in der Ecke zu sitzen, nicht wirklich zu fressen, und auch auf Spielangebote nicht zu reagieren.

Wir unterstützen ihn indem wir ihm kleine Leckereien anbieten, ihn aus der Spritze mit Spezialnahrung zufüttern, und uns wie doll freuen, wenn er mal etwas am Löwenzahn knabbert, oder seinen Sanitärbereich aufsucht, um sein Geschäft zu erledigen.

Aber es wird. Die Bisswunden werden kleiner, und da wir täglich zur Tierärztin fahren habe ich ein gutes Gefühl dabei. Noch läßt sich durch die Einblutungen nicht genau sagen, ob das Trommelfell in Mitleidenschaft gezogen wurde. Wenn, dann wäre das extrem schmerzhaft für den kleinen Kerl und wir würden noch einige Tag zur Praxis fahren, um ihm Langzeitschmerzmittel spritzen zu lassen.

Um Line aufzumuntern habe ich sie mit leckeren Kleinigkeiten verwöhnt und am Donnerstag seit langem mal wieder Mini-Donuts gemacht.

Donuts_01

Da ich keine Riesenmenge Teig haben wollte um dann ewig vor dem Donutmaker zu stehen, während die Anderen schon lecker schlemmen, habe ich das Waffelrezept meiner Schwester heruntergerechnet.

  • 50 gr. Zucker
  • 50 gr. Butter
  • 1 Ei
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 100 gr. Mehl
  • 1/2 Tl. Backpulver
  • 100 gr. Milch

Alles mit dem Handmixer (für die KitchenAid ist das zu wenig Masse) gerührt und portionsweise gebacken.

Donuts_02

Aus der kleinen Teigmenge habe ich 24 Mini-Donuts backen können, das hat super für uns drei gereicht. Wenn Ihr mal ein paar mehr Leute bebacken wollt, könnt Ihr das Rezept ganz einfach verdoppeln, verdreifachen,…..

Donuts_03

Da uns der Ahornsirup ausgegangen war, habe ich die eingeweckte Rhabarber-Waldfruchtmasse, die vom Sirupkochen übriggeblieben ist, auf unsere Tellerchen dazugepackt.

Donuts_04

Ich fand die Kombination aus der säuerlichen Fruchtmasse und den Donuts sehr lecker, und überlege, noch ein paar kleine Gläser als Zugabe zu Milchreis, Griesbrei, Joghurt, Waffeln oder Donuts einzukochen. Allerdings habe ich bereits die ersten Holunderblüten entdeckt, und es kribbelt mir schon in den Fingern, mich an der nächsten „Fruchtsaison“ zu betätigen. Hollunderblütensirup und Hollerwein nach dem Rezept meines Vaters, eine leckere Limonade ohne Alkohol, die sich nur ein paar Tage hält, aber für uns das absolute Frühsommergetränk ist.

Donuts_05

Heute Abend backe ich aber erst mal einen Käsekuchen Oma Herta für den morgigen Dorftag zur 1225-Jahres-Feier und auf unserer heutigen Kreismitgliederversammlung wird es sicher auch einige Leckereien geben.

Ich wünsche Euch noch einen schönen, sonnigen Tag!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s