Flohmarktfunde

und was für welche!!! Ich bin total high und habe heute den halben Tag Möbel gerückt, geräumt und mich wahnsinnig gefreut!

Also, Fund eins habe ich gestern schon gemacht. Bevor ich zum Fachtag in die Stadt bin, habe ich noch einen halbstündigen Stop auf dem wöchentlichen Flohmarkt eingelegt. Als ich schon auf den Weg war, um mir einen Kaffee zu holen, leicht bedauernd, da ich außer einem (wenn auch sehr schönem) Märchenbuch für den kleinen Neffen nichts gefunden hatte, sah ich ihn!

Daraufhin fiel ich in einen Modus, den ich sonst eher von meiner lieben Freundin Tanja kenne – plötzliches Versteifen des Rückens, zielstrebiger Schritt, Blick geradeaus auf das Objekt der Begierde gerichtet. Tief Luft holen, freundlich „Hallo!“ sagen (bloß nicht anmerken lassen, dass ich das Ding will, UNBEDINGT!). „Öhh, hmm, was soll´n der kosten?“

Bei der Antwort gab es kein 3-2-1-Meins mehr, sondern ein sofortiges „OKAY!“ kurz vor dem Herzstolpern.

Turm

Ich glaube, so beschwingt bin ich selten vom Flohmarkt weggegangen. Dann habe ich Line via Whatsapp ein Bild geschickt und, als sie wieder atmen konnte, ausgehandelt, was sie alles machen muss, um dieses wunderschöne Dekoobjekt in ihr Zimmer gestellt zu bekommen (Ha! Die Wäsche ist gemacht!).

Heute früh hat mich die bereits erwähnte liebe Freundin aus dem Bett gesummt und wir sind nach einem gemütlichen Kaffee im Hof nach Wetzlar gefahren.

Dort dachte ich erst, es bleibt bei einer CD, aber dann entdeckte sie mit ihrem erfahrenen Flohmarkt-Scanner-Blick ein paar Schuhe. Und zwar in meiner Größe und total neu!

Rote Schuhe

Also, in den nächsten Tagen bitte Vorsicht! Die Frau, die ständig über ihre eigenen Füße stolpert, weil sie nur noch auf ihre Schuhe schaut – das bin ich…..

T-Shirt

Für Line gab es dann sogar noch ein T-Shirt und für mich zwei sommerliche Blusen (die sind aber noch in der Wäsche – Kind! Sei Achtsam!).

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum Ausgaben von zusammen unter 20€ dazu geführt haben, dass ich den ganzen Tag Möbel gerückt habe. Naja, so ein Eifelturm will ja nicht irgendwo in der Ecke stehen, der braucht ja einen adequaten Platz um zur Geltung zu kommen.

Also wanderte die Komode aus dem Bastelzimmer ins Kinderzimmer. Das sah dann aber nichts aus, und so zog der Kleiderschrank aus dem Kinderzimmer ins Bastelzimmer. Da war es dann erst zu voll. Also zog der andere Kleiderschrank, in dem Unterlagen, Stoffe und Bastelmaterialien gelagert werden, an eine andere Wand. Ein Teil der zuvor im Kinder-Kleiderschrank gelagerten Klamotten paßten gut in die Kommode, aber was sollte mit den Kleidchen und Blüschen geschehen, die auf Bügeln so hübsch aussehen? Also aus der Garage die alte Kleiderstange geholt, saubergemacht, Kleidchen daraufgehängt. Damit war das Kinderzimmer aber irgendwie kein Kinderzimmer mehr, und in einem Jugendzimmer liegt nicht mehr so viel Kram rum (haha, träum weiter). Also Bett verschoben, Regal ausgeräumt, verschoben, wieder eingeräumt.

So ging das bis die kleine Schwester mit Mann und Neffen kamen, und ich kann nach diesem ausgesprochen produktiven Tag echt sagen, dass man sieht, was ich geschafft habe.

Flohmarktfunde

Jetzt bin ich glücklich, aber geschafft und verschwinde auf die Couch um mit der Familie noch eine Folge Mord mit Aussicht zu schauen!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

3 Antworten zu “Flohmarktfunde

  1. Ich bin ja viel auf Flohmärkten unterwegs, aber so ein Objekt ist mir noch nie untergekommen, wirklich richtig klasse!!!
    LG
    Tinka

  2. Ooooh wie toll! 🙂

  3. Ui, der Eifelturm ist ja richtig toll. Und was der so alles auslöst 🙂 Da hst du ja ganz schön geräumt.
    Liebe Grüße,
    Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s