Ich hole mir den Sommer ins (Einmach-) Glas

In den letzten Tagen war es hier eher ruhig, da ich momentan viele, viele extrem unterschiedliche Sachen mache. Line ist gut in der 7. Klasse angekommen. Wir haben mal wieder Berge von Büchern eingebunden, lange diskutiert, ob es wirklich jedes Schuljahr neue Farbstifte sein müssen, und heute genießt die „Mittelstüflerin“ ihren ersten Schulbeginn zur dritten Stunde – sprich: sie liegt noch im Bett und schläft.

Line mit HutMein Patenkind Lilli wurde letzte Woche eingeschult, und ich habe mich mal wieder gefragt, wo denn bitte die Zeit hin ist?! Umsomehr, als ich unter den anderen Einschulungseltern einen alten Bekannten getroffen habe, den ich seit mindesten 10 Jahren nicht gesehen hatte. Da fällt mir dann doch extrem auf, wie schnell die Jahre vergehen….

Am Sonntag war ich mit meiner Mutter in Langen bei der Einführung unserer (ehemaligen) Pfarrerin in ihre dortige neue Kirchengemeinde. Auch das war ein sehr schöner, emotionaler Tag. Ich wünsche ihr und ihrer Familie alles Gute für diese neue Station in ihrem Leben!

Der Pool ist abgelassen und wartet über den großen Gartentisch gehängt darauf, grundgereinigt zu werden, um dann für den Winter im Fahrradkeller zu verschwinden. Holz muss auch noch aufgesetzt werden, und im Garten liegen immer mehr Blätter auf dem Gras.

Zwischendrin hole ich mir mal hier und mal da ein Eimerchen Obst aus Omis Garten und koche ein.

Einmachgläser

Momentan sind die Mirabellen dran, lecker, lecker!

Mirabellen

Die Brombeeren sind schon abgeerntet, die Johannisbeeren wurden zu Gelee verarbeitet, und nächste Woche wird es wohl den ersten Zwetschgenkuchen geben. Die Himbeeren wandern direkt in den Mund ich mache mir schon Gedanken, wo ich denn in diesem Jahr Äpfel tauschen kann, um leckeren Saft pressen lassen zu können.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

4 Antworten zu “Ich hole mir den Sommer ins (Einmach-) Glas

  1. Ja, die Zeit fliegt und Einkochen hilft da prima beim entschleunigen 😉

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

  2. brombeeren und himbeeren sind bei uns keine zwei meter vom dtrauch weit weggekommen, die äpfel sind verplant, die birne leider offenbar krank (hat alle brinen faul abgeworfen) und die 8 pflaumenbäume wollen geentet werden (gab am we schon den ersten kuchen) – die allerletzte erdbeere konnte ich auch noch ernten und sofort wegnaschen und seit tagen ist mir kalt.. der herbst kommt – ick freu mir so 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s