Flammkuchen und Babyboos

In den letzten Wochen war es ob des aktiven, vielseitigen und sehr anstrengenden Wahlkampfes hier auf dem Blog eher ruhig, und ich habe zu Hause einiges vor mir her geschoben, dass jetzt erst mal so nach und nach abgearbeitet werden will.

In der Seitenleiste findet Ihr immer wieder neue Bilder von meiner Instagram-Seite, ich würde mich freuen, wenn Ihr dort mal vorbeischauen würdet. Diese Methode der Archivierung meines täglichen Lebens ist momentan einfacher für mich, aber ich werde hoffendlich in den nächsten Wochen wieder mehr dazu kommen, Euch die vielen geplanten Projekte zu zeigen.

Am Wochenende habe ich zum ersten Mal einen Flamkuchen mit einem Fertigteig aus dem Kühlregal gemacht, und bin sehr angenehm überrascht gewesen.

Flammkuchen

Der Teig wird einfach ausgerollt und aufs Backblech gelegt, dann habe ich klassisch einen Becher Schmand darauf verstrichen, Speckwürfelchen und fein geschnittene Schalotten darauf verteilt. Ca. 15 Minuten in den Ofen und mit einem leckeren Salat ein hervorragendes Abendessen!

Beim Rewe-Landmarkt gibt es momentan fast täglich eine neue Fuhre Zierkürbisse, und die allseits begehrten Babyboos sind in unserer Filiale auch dabei:

Babyboos

Diese kleinen weißen Kürbisse sind eine helle Freude und nach dem Wochenende (ich bin in einer halben Stunde schon auf dem Weg in den schönen Westerwald) werde ich sicher einige schöne Plätze für sie finden. Aktuell habe ich sie auf einer Etagere unter einer Glasglocke untergebracht, und darüber hängt eine Tafel, die ich aus den Tiefen meiner Kramschränke wieder hervorgezaubert habe.

Einkaufstafel

Der Kreidestift, mit dem ich letzten Winter das Gedicht an die Küchenfenster geschrieben habe, leistet hier gute Dienste und was nicht auf der Tafel steht, wird nicht in den Einkaufswagen gepackt ;-).

Auch Frau Katze hat sich ein neues gemütliches Plätzchen gesucht. Die drei weißgestrichenen Holzkisten vom Flohmarkt kommen vielseitig zum Einsatz, und wenn ich sie brauche, um Holz zu holen, oder, wie gestern, um Äpfel zu lesen, freue ich mich sehr, dass ich mich durchgerungen habe, sie zu kaufen.

Katzenkiste

Zwischendrin dienen sie uns als Abstellfläche oder Aufbewahrung für Decken und Kissen. Die eine, die ich zum Beistelltisch umgenutzt habe, bleibt aber stehen und leistet als Ablage für Kerzen und Fernbedienungen sehr gute Dienste.

Nächste Woche habe ich frei, und jetzt wird die Tasche gepackt und es geht auf Klausur!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Advertisements

3 Antworten zu “Flammkuchen und Babyboos

  1. Oha.. ne Kitchen Aid.. da hat einer ne Bindung für Ewig eingegangen wa 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s