Monatsarchiv: Oktober 2013

Trick or Treat, we like it sweet

Ich halte mich aus der Diskussion um Reformationstag ODER Helloween mal raus, und zeige Euch, was ich für die kleinen Gespenster draußen vorbereitet habe:

kekse_01

Den süßen Ausstecher hatte ich beim letzten Besuch in Leiden gekauft, schon wieder viiiiiiieeeellll zu lange her.

kekse_02

kekse_03

Die Lebensmittelfarbe für den Zuckerguss habe ich mir bei Tortissimo besorgt und dann reichlich geschimpft. Mein erster Guss war zu dünnflüssig, der Zweite viel zu zäh, der Dritte dann super, aber zu wenig… Vier mal habe ich also Puderzucker mit Zitronensaft und Farbe vermengt, das hat bald länger gedauert, als das Überziehen der Kekse selbst.

Kekse_04

Verpackt wurden die kleinen Freunde mit einem kleinen Tütchen Gummibärchen und jeweils einem Lutherbonbon (so ganz kann ich doch nicht aus meiner Haut ;-)) in den süßen Tütchen, die Titatoni zum Download zur Verfügung gestellt hatte:

Kekse_05

Vielen lieben Dank dafür!

Kekse_06

Jetzt klingelt es hier am laufenden Band, und wenn die Tütchen verteilt sind, werden der große Schatz und ich uns aufmachen um bei den netten Nachbarn ein Tellerchen Kürbissuppe zu essen, um den Feuerkorb herumzustehen, heißen Apfelwein zu trinken und auf Line und ihre Freundinnen warten.

Ich wünsche Euch noch einen gruseligen Abend!

Alles Liebe, Catou

Schoko-Oreo-Tarte ohne Backen nach einer Inspiration von Ohhh… Mhhh…

Am Montag hat die liebe Steffi von Ohhh… Mhhh… einen Oreokuchen ohne Backen gepostet, den ich für den morgigen Helloweenabend der Mädels sofort nachmachen musste.

Oreokekse in der Moulinex zermahlen:

Cake_01

Ein paar Kekse für die Deko zur Seite legen und Butter schmelzen.

Cake_02

Die zerlassene Butter mit den Oreokrümeln vermischen und in eine Tarteform geben.

Cake_04

Alles kurz ins Eisfach und mit der Ganasche weitermachen:

Cake_03

Schokolade und Butter in die aufgekochte Sahne geben und einige Minuten in Ruhe lassen (da kann man dann schon mal abspühlen oder Kaffee trinken ;-)).

Cake_05

Dann die Ganasche gut verrühren:

Cake_06

Und auf den Oreo-Butter-Boden geben:

Cake_07

Die Ganasche verteilen und mit den zerbrochenen Oreokekse und Schokotropfen dekorieren:

Cake_08

Schlimm sind nicht die Kalorien oder sowas, sondern, dass der Kuchen über Nacht in den Kühlschrank soll!!!

Cake_09

Fazit: Super Rezept! In 20 Minuten „fertig“! Die Mädels haben einen neuen Lieblingskuchen!

Und ich sage Danke an Steffi für das tolle Rezept!

Liebe Grüße, Catou

Kommt, wir gehen einkaufen – Markt in Sineu

Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich Euch mitnehmen auf einen wunderschönen Markt. In Sineu, ungefähr mittig auf Mallorca gelegen und von den Touristenorten mit Überlandbussen auch angefahren, findet Mittwoches vormittags ein wirklich schöner Wochenmarkt statt.

Nachdem wir um 9:00 in der Nähe unseres Hotels in den Bus gestiegen waren, klapperte unser netter Busfahrer erst mal alle weiteren Ferienorte in der Nähe ab und lud weitere kauflustige Urlauber in seinen Bus. Dann ging es zügig in Richtung Inselmitte, und in der Nähe des Bahnhofes ließ er uns aussteigen. In aller Deutlichkeit und mindestens drei Sprachen wies er darauf hin, dass er an dieser Stelle um 13:00 wieder zurückfahren würde.

Der Markt ist groß und voll, ja, aber auch total schön. Hier ein paar Eindrücke für Euch:

Malle_15

Churros – bei dem Anblick bin ich schlagartig wieder 21 und habe gerade die ganze Nacht in Barcelona durchgetanzt. Mit einer Tasse dickflüssiger Schokolade zum Sonnenaufgang am Hafen genossen…..

Malle_16

Alles Käse, und für mich einer der wenigen Momente, in denen ich die All-inclusive-Verpflegung schade fand.

Malle_17

Malle_17_

Malle_18

Malle_19

Der geflügelte Löwe, das Wahrzeichen von Sineu.

Malle_20

Malle_21

Malle_22

Malle_23

Ich kann einen Besuch auf dem Markt wirklich empfehlen! Natürlich gibt es auch jede Menge Stände mit Kitsch und grausigen Klamotten, aber ein Teil der Stände ist auch ein bißchen Antikmarktartig, und selbst wenn die kleinen Straßen und steilen Gassen von Menschen überfüllt sind, kann man sich im Urlaub ja Zeit lassen und sich einfach zwischen den Ständen treiben lassen.

Den Rest der Woche haben wir dann hauptsächlich so verbracht:

Malle_25

Und ich bin mir sicher – ich komme wieder!

Malle