Apfelzeit – Crumbelzeit

Da wir nicht alle Äpfel zu Saft verarbeitet haben, sondern in den nachbarschaftlichen Gärten immer noch pflücken bzw. lesen dürfen, habe ich am Sonntag für unseren lieben Besuch aus Berlin einen Apfelcrumbel gemacht.

Apfel_01

Die tolle Form hatte ich vor einigen Monaten bei der Lieblingstante gekauft und bislang leider noch nicht benutzt. Jetzt ergab sich endlich die Gelegenheit, und ich bin mir sicher, dass die schöne Form öfter zum Einsatz kommen wird. Den schönen Laden möchte ich Euch schon seit Monaten vorstellen, und ich habe ihn als nächsten Tip für die Einkaufskategorie auf der Liste.

Apfel_02

Die apfelstücke für den Crumbel werden immer schon mit Zimt-Zucker bestäubt, und dann mache ich aus Butter, Mehl und Zucker mit etwas Backpulver Streusel.

Apfel_03

Anschließend kommt alles für 35-45 Minuten in den Ofen. Hmmm, sehr, sehr lecker! Wenn ich Zeit und Lust habe, mache ich noch Vanillesauce dazu, aber am Sonntag habe ich lieber mit dem lieben Besuch zusammengesessen und gequatscht. Der Crumbel schmeckt auch so noch etwas warm sehr gut, und gerade jetzt ist es eine bequeme Möglichkeit Äpfel zu verarbeiten und sich bei grieseligem Herbstwetter das Herz ein wenig zu erwärmen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s