Im Wald mit der großen Säge – Kettensägenkurs

Ihr habt auf den wenigen Wohungsfotos hier auf dem Blog vielleicht schon mal unseren tollen Ofen gesehen. Wir haben ihn inzwischen den dritten Winter, und ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen.

Für einen Ofen braucht man natürlich Holz, und da das Holzmachen für meinen Vater, inzwischen auch über 70, immer anstrengender wird, haben wir beschlossen, wir lernen das jetzt auch.

Also raus aus dem Status der Gehilfin, die immer nur zum Aufpassen und Wegschleppen mitfahren darf, hin zum versierten Umgang mit der Motorsäge.

Ich muss zugeben, dass ich bis Freitag noch nie eine laufende Motorsäge in der Hand hatte, und meine ersten Versuche, die Maschine zum Laufen zu bringen zogen sich auch ein wenig. Aber zumindest in diesem Bereich kannte der große Schatz sich schon ein wenig besser aus als ich (er wurde bei der Übergabe des Gerätes auch von meinem Vater eingewiesen) und so konnte er mir helfen, damit ich im Wald nicht als totaler Vollpfosten dastand.

sägen_01

Nachdem wir am Freitagabend unsere theoretische Einweisung im Holz-Technik-Museum bekommen hatten (und ich vor lauter „was da alles schief gehen kann“ schon nicht mehr sicher war, ob ich das alles überhaupt wirklich will), ging es Samstag früh in den Forst. Außer mit war noch eine weitere Frau unter gut 25 Männern, und die meisten wirkten, als wären sie schon mit der Maschine in der Hand aufgewachsen.

Sägen_02

Dann wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt, und Steven, der nette uns zugeteilte Forstwirt, erklärte uns am Objekt noch mal die richtige Kettenspannung, und wie wir diese einstellen können.

kettenspannung

(Auf dem Bild seht ihr Mirco, in meinen Augen schon ein Vollprofi der Brennholzgewinnung *wink*)

Dann ging es los, unter den kritischen und aufmunternden Blicken der Männer in meiner Gruppe setzte ich zu meinem ersten Schnitt an, und zwar mit dieser Maschine:

Maschine

Steven erklärte mir, was ich besser, bzw. wie ich es mir einfacher machen könnte, und dann ging es über verschiedene Arten des Sägens weiter.

Holz

Wenn man bei der Versteigerung von Holz auf ein Kronenlos steigert (die liegen dann mitten in der Lameng wie sie gefallen sind) müssen erst mal die ganzen Äste ab, damit man sicher an das Holz herankommt, dass man dann zum Verbrennen haben möchte.

Dann wurden Meterstücke geschnitten:

Meterholz

Und wir bekamen noch eine Einweisung in den Fächerschnitt. Den braucht man für dicke Stämme, die man mit der Säge nicht auf einmal durchsägen kann. Auch für Polderholz (aufgesetzte lange Stämme, die schon am Wegesrand aufgestapelt sind) braucht man diese Schnitttechnik öfter.

Fächerschnitt_01

Fächerschnitt_02

Einen neuen besten Freund haben wir jetzt auch. Den SEPPI:

Seppi

Ich weiß gar nicht, wie ich bislang ohne dieses praktische Werkzeug leben konnte, und habe ihn dem großen Schatz mal gleich ganz oben auf den Weihnachtswunschzettel geschrieben.

Dann bekamen wir noch ein High-light gezeigt. Die Forstwirte haben eine dicke Buche gefällt, wobei wir Laien ehrfurchtsvoll staunend in sicherem Abstand zusehen durften:

Baum fällt

Das war schon sehr eindrucksvoll und ich war von der ruhigen Souveränität mit der Sergei und Steven in fünf Minuten diesen mächtigen Baum zu Fall gebracht haben sehr beeindruckt.

Zum Abschluss gab es noch eine Erläuterung zum Schärfen der Kette und zur allgemeinen Pflege der Maschine. Wer will schon mit einem stumpfen Messer schneiden….

Kette schärfen

Jetzt bin ich Inhaberin der Bescheinigung zur „KURZUNTERWEISEUNG ZUR ARBEITSSICHERHEIT IN DER MOTORSÄGENHANDHABUNG FÜR BRENNHOLZNUTZER/SELBSTWERBER (MODUL 1) im Sinne des §36.(1) der GVU 01“! Hört sich super an und ich kann sagen, dass ich mich jetzt nach dem Lehrgang wesentlich sicherer fühle als zuvor. Kettensägen sind kein Spielzeug und mir den Tips und Regeln zur Sicherheit freue ich mich schon auf Februar. Da geht es dann in den Wald und wir werden den einen oder anderen Meter Holz nach Hause schaffen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s