Weihnachtsbäckerei

Hallo ihr Lieben!

Ich komme in letzter Zeit weniger zum Bloggen. Das liegt nicht an der Lust, oder daran, dass ich nicht ständig irgendwas fusseln würde, sondern schlicht und einfach am schlechten Licht. Wenn ich aus dem Büro komme, ist es meistens schon so grisselig, dass ich gar keine Lust mehr habe, die Kamera in die Hand zu nehmen.

Aber damit Ihr nicht glaubt, ich würde nicht an Euch denken, gibt es heute mal ein paar Bilder aus der Weihnachtsbäckerei.

Chococrossies

Chococrossies gehen ja das ganze Jahr über, und da es kaum 10 Minuten braucht um die Schokolade zu schmelzen und die Flakes einzurühren, machen wir die hier in verschiedenen Varianten öfter. Ich bevorzuge Zartbitter mit einer Tassenportion löslichem Kaffee, der große Schatz mag sie in Weiß mit leicht angerösteten Mandelsplittern, und Line ganz klassisch mit Vollmilchschokolade.

Schneesterne

Plätzchentechnisch habe ich in diesem Jahr mit Schneeflocken angefangen. Ich hatte mir die tollen Ausstecher bei Tortissimo geholt, und kürzlich schon mal einen Testlauf mit dem Zuckerguss gemacht.

Schneesterne grün

Diese Woche habe ich dann auch mal mit Lebensmittelfarbe experimentiert, aber eigentlich braucht es das gar nicht, die Plätzchen sind auch so totale Hingucker. Und für die Kinder sind die Formen eh egal, Hauptsache lecker!

Zuckerkekse

Am Mittwoch waren dann die Keksdosen gut gefüllt, und da ich vormittags frei hatte, habe ich mir meine Familie zum Basteltag eingeladen.

Keksdosen

Traditionell macht meine Schwester mit Line in der Vorweihnachtszeit ein Lebkuchenhaus. Dieses Jahr durfte auch der kleine Neffe mitmachen, und die Drei waren hochkonzentriert bei der Arbeit:

Lebkuchenhaus

Die Zeit hat die große Maus genutzt, um meine Keksdosen zu plündern:

Opa nascht

Während wir schöne Weihnachtsgeschenke gebastelt haben, hat Omimi gekocht und zum Abschluss gab es ein gemeinsames Familienmittagessen mit sieben Leuten. Das ist etwas, was ich gerne als Tradition einführen würde. Zu Beginn der Adventszeit einen freien Tag nehmen, gemeinsam basteln, kochen, backen, zusammensein und essen.

Der kleine Neffe hat uns mit der ersten Weihnachts“musik“ beglückt und ich finde, das ist noch ausbaufähig…..

Weihnachtsmusik

So, das war es schon wieder. Morgen bin ich mit dem Schatz unterwegs nach Brüssel, und schon sehr gespannt auf unsere Tage dort.

Alles Liebe, Catou

Advertisements

2 Antworten zu “Weihnachtsbäckerei

  1. Ich komm vorbei :-)) Unsere Plätzchen sind fast alle schon aufgegessen 🙂 Heute möchte ich noch ein wenig nachbacken. Ich sehe, ihr habt das Lebkuchenhaus mit Zahnstochern zusammengesteckt, das ist ja eine naheliegende Idee, ich hab das immer ewig festgehalten :-)))
    LG
    Tinka

    • Liebe Tinka,
      meine Dosen sind auch schon fast wieder alle. Ich will mach Brüssel in die zweite Runde einsteigen, dann kannst Du gerne kommen :-)!
      Die Lebhuchenhäuser sind auch schon angeknabbert….
      LG, Catou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s