Mousse-Torte oder wie man sich einfach das Abendessen erspart

Hallo Ihr Lieben! Heute ist Drei-Königs-Tag und damit auch der Geburtstag des kleinen Neffen. Da sein Papa leider nicht dabei sein kann, und die kleine Schwester ja nicht alles alleine machen muss, habe ich angeboten, eine Torte beizusteuern. Neben seinem „AKKU“ (-Schrauber) liebt der kleine Mann vor allen eines: „LADE!“. Also habe ich gestern die übriggebliebenen Schokonikoläuse in aufgekochter Sahne geschmolzen, die Masse über Nacht auskühlen lassen, und diese Ganache dann heute früh zu einer reichhaltigen Torte verarbeitet.

Moussetorte_01

Die Ganache hatte ich gestern gleich zum Abkühlen in die Rührschüssel meiner KitchenAid gefüllt und sie dann heute kräftig aufgeschlagen.

Moussetorte_02

Durch das Aufschlagen wird die Creme etwas heller und wenn sie ausreichend geschlagen ist, kann sie auf den Tortenboden (einfacher Wiener Boden aus dem Supermarkt) aufgetragen werden. Boden, Creme, Boden, Creme, Boden, Creme rundherum.

Moussetorte_03

Bevor ich die kleinen Tupfen gespritz habe, habe ich noch Kakao über die Oberseite der Torte gestäubt und dann noch eine Zwei mit dem Rest aus dem Spritzbeutel gemalt.

Da der kleine Mann die kleinen Kugeln von Lindt so gerne ißt, habe ich auf jeden Tupfen eine der Kugeln gesetzt, und somit die Weihnachtsreste weiter dezimiert.

Moussetorte_05

Diese Torte sollte ausreichen, um die heutige Geburtstagsgesellchaft ins Fresskoma fallen zu lassen. Auf 300 gr. Vollmilchschokolade kommen 200 ml. Sahne, und ich habe fast 1,5 Kilo der Ganache für die Torte verwendet. Teilt man das nun durch 12 – 16 Stücke, könnt Ihr Euch ausrechnen, dass man auch eine Tafel Schoki am Stück essen könnte…..

Das macht aber nichts, da wir beim Toben mit dem kleinen Kerl sicher alle Kalorien wieder verbrennen werden, und die kleine Schwester wird ein dabei eventuell entstehendes Kaloriendefizit mit weiteren Leckereien ausgleichen. Abendessen ist keines geplant, dafür sind wir gleich schon zum Mittagstisch eingeladen, und darum wünsche ich Euch jetzt schnell einen schönen Tag!

Alles Liebe, Catou

Ps.: Das ist eine wirklich einfache Torte, man sollte nur die Ganache am Vortag vorbereiten. Alles in Allem habe ich vielleicht 30 Minuten gebraucht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s