DIY – Pimp Deine Wasserflasche

Guten Morgen liebe Menschen hier und überall!!! Heute früh wurde ich wach und habe seitdem blendende Laune! Sehr schön!

Ich weiß zwar nicht warum, aber ich werde diese überbordende Freude mal nicht in Frage stellen und sie einfach genießen.

Heute will ich Euch ein DIY zeigen, dass sich mit einem Bild selbsterklärt. Mehr Bilder habe ich auch leider nicht zu bieten, da die Lichtverhältnisse nach wie vor bescheiden sind. Wenn ich bei Instagram oder anderen Blogs Bilder aus schneebedeckten Gärten sehe, möchte ich schon kurz die Hand heben und sagen: „Ähm… Mittelhessen kommt dieses Jahr wohl etwas kurz, oder?“. Meine/unsere geliebten Schneespaziergänge in die Eisdiele (Hier: KLICK) sind in diesem Winter total ausgefallen, und sich sage mal, dass eine Woche Schneeschippen dem Muffin-Top sicher gut getan hätte… Aber es ist wie es ist, und so trinke ich halt Wasser.

Zum Geburtstag hatte ich mir einen Sodastreamer gewünscht. Ihr kennt sicher diese Geräte, mit denen man aus unserem hervorragenden Leitungswasser erquickenden Sprudel machen kann. Der Wunsch wurde auch erhört, und nun steht ein solches Gerät in der Küche auf der Arbeitsplatte. Zusätzlich zur mitgelieferten Flasche gab es noch drei weitere. Nun hat Line eine am Bett stehen, eine nimmt sie mit in die Schule, eine steht auf dem Küchentisch, und eine nehme ich mit an die Arbeit/wenn ich unterwegs bin. Das erinnert mich dann daran, fleißig zu trinken. Außer Kaffee ist das nämlich oftmals nur der abendliche Tee, und das ist viel zu wenig. Also: Wasserflasche auf Augenhöhe und schon klappt das mit den mindestens zwei Litern am Tag!

Allerdings muss ich zugeben, dass ich ein Flaschenkind bin und gerne direkt aus der Flasche trinke. Was stellenweise vielleicht unansehnlich ist, aber meistens sieht mich ja niemand. Das Problem ist, dass der Zauberschöne das gar nicht mag, und zu Hause deswegen konsequent Gläser benutzt werden. Mein Geschenk umfaßte nun eine Flasche mit grünem Deckel, eine mit Orangem, und zwei mit weißem Deckel. Die bunten Flaschen hat sich das Kind erbeten, und Küchentisch und ich teilen uns die weißen Flaschen. Damit es dabei nicht zu Verwechselungen kommt, habe ich meine Masking-Tapes hervorgeholt, und meine Take-away-Flasche gepimt.

Wasserflasche

Ich finde, es ist total schön geworden und so fällt es mir noch leichter, meine Flasche zweimal am Tag zu leeren. Wie das DIY funktioniert ist klar, oder? Schöne Tapes auswählen, anlegen, halbwegs ordentlich Reihe für Reihe ankleben. Bislang hält alles, auch wenn die Flasche mehrmals täglich ausgespült wird, und sollten sich die Klebebänder ablösen, gehen die Tapes ja auch immer wieder gut und rückstandsfrei ab.

So, jetzt unterbreche ich mal den Redefluss und wünsche Euch einen tollen Tag!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Eine Antwort zu “DIY – Pimp Deine Wasserflasche

  1. Das ist wirklich ein Hingucker und so fällt die Wasserflasche auch besser auf und man trinkt (ich vergess das gern)…Schnee fehlt nicht nur in Mittel- sondern auch in Rheinhessen :-))
    LG
    Tinka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s