Marshmallows selbstgemacht – Soulfood

Heute morgen bin ich noch etwas müde, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich mich gestern dem totalen Zuckerschock hingegeben habe.

Bei Facebook hatte ich vergangene Woche auf die „HelloMellows“, eine wunderbare Süßigkeit, die in einer kleinen Manufaktur in der Nähe hergestellt wird, hingewiesen. Bevor ich diese Köstlichkeiten probiert hatte, war mir nicht klar wie groß der geschmackliche Unterschied zwischen Marshmallows aus dem Supermarkt und frischen, selbstgemachten Mellows ist.

Dann erinnerte ich mich daran, dass Vera von Nicest Things im Dezember Marshmallows selbst gemacht hatte und nach gründlichem Studieren des von ihr vorgestellten Rezeptes habe mich mich gestern selbst darangemacht, diese Seelenschmeichler zuzubereiten.

Mallows_com_01

Es geht erstaunlich einfach und das Ergebnis ist atemberaubend lecker! Ihr löst zwei Päckchen (á 30Gr.) Sofortgelantine in 200Ml. lauwarmem Wasser auf und schüttet diese Flüssigkeit auf ein Päckchen (á 250Gr.) Puderzucker. Dann wird mit dem Handmixer kräftig gerührt. Kräftig und so lange, bis die Masse beginnt fluffig fest zu werden. Die Konsitenz erinnert ein wenig an Eischnee mit Puderzucker. Nun kann aromatisiert werden. Ich habe dazu einfach ein Beutelchen Vanillearoma untergerührt. Dann schüttet Ihr alles in eine Auflaufform, die vorher geölt und mit einer Mischung aus Puderzucker und Speisestärke ausgestäubt wurde. Ab in den Kühschrank damit und fest werden lassen.

Nach gut einer halben Stunde ist die Masse fest und kann geschnitten werden.

Mallows_01

Mallows_com_02

Die vom Ausstäuben der Form noch übrige Puderzucker-Speisestärke-Mischung dient nun noch als Trennmittel für die Schnittkanten. Einfach kurz einstipsten.

Mallows_com_03

Mallows_com_04

Ich habe aus der Masse ca. 50 Marshmallows zugeschnitten und dann gleich zum verschenken an die Familie (meine Mama LIEBT Speck aka Marshmallows!) verpackt.

Mallows_03

Malloows_04

Dazu muss ich aber anmerken, dass das leider vergebliche Liebemüh war, da die Marshmallows noch nicht richtig trocken waren und in der Verpackung wieder zusammenklebten. Also habe ich sie wieder ausgepackt, die Mallows auf ein Blech gepackt und bin damit zu meinen Eltern gefahren. Auch lecker! Die Mallows aus dem zweiten Päckchen habe ich über Nacht trocknen lassen und heute früh wieder hübsch in die Schachtel verpackt. Das Trocken über Nacht hat ausgereicht, dass sich eine dünne Zuckerkruste bilden konnte und die kleinen Teilchen nicht mehr aneinanderkleben.

Mallows_04

Geschmcklich ist das wirklich eine Offenbarung und auch wenn ich Kakao mit Marshmallows etwas zu heftig finde, gefällt mir Veras Idee, die Mallows mit Plätzchenausstechern in eine noch ansprechendere Form zu bringen, ausnehmend gut. Außerdem geistern mir verschiedene Geschmacksvarianten durch den Kopf. Schokolade, Kaffee,…. Ich denke, das werde ich bei Gelegenheit sicher mal ausprobieren.

So, nun mache ich mir noch einen starken Kaffee, befülle meine Wasserflasche, packe ein paar kleine Kostproben für die Bürokollegin ein und mache mich mal auf den Weg an die Arbeit.

Euch wünsche ich einen tollen Tag, einen leichten Zuckerflash und vielleicht die Lust, das leckere Rezept mal auszuprobieren!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

12 Antworten zu “Marshmallows selbstgemacht – Soulfood

  1. Ich hab mal welche gemacht, die nix wurden, aber die werde ich definitiv mal ausprobieren! Die sind bestimmt auch superlecker im Kakao, ich mag süß :-))
    LG
    Tinka

    • Hmmm… ich bin eher für „Ahle Worscht“ und Käsewürfel ;-). Es ging wirklich leicht, manchmal muss man wahrscheinlich einfach ausprobieren. (Und gegebenenfalls irgendwann die Segel streichen – ich lasse jetzt die Finger von Macarons, das wird einfach nichts….)
      Lieben Gruß,
      Catou

  2. PS: Witzigerweise hab ich gestern einen Bericht über den Ursprung von „Soulfood“ gesehen.
    LG
    Tinka

  3. Wow, die sind ja perfekt geworden! Und die Verpackungsideen sind total süß. Ich hatte auf meiner Marshmallowmasse ja einen kleinen Moment zu lang rumgerührt, da wurde sie schon fest und ist nicht mehr so superglatt geworden, als ich sie in die Form gegossen habe. Ging das bei dir auch so schnell? Dann hast du auf jeden Fall besser reagiert 😉 Jaaa, und andere Aromen stehen auch noch auf meiner To Do-Liste… Rum, Amaretto, Zimt…
    Viele liebe Grüße!

    • Hallo liebe Vera,
      bei mir war es eher so, dass ich die ganze Zeit auf den von Dir beschriebenen Moment gewartet habe, und irgendwann dachte: „Jetzt reicht es aber!“. Vielleicht liegt es an der Temperatur des Wassers?
      Liebe Grüße,
      Catou

  4. HERRLICH! Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße von Alessa

  5. ohhh.. und jetzt einen heißen kakao dazu!!

  6. Hallo und danke dir für deinen lieben Kommentar 🙂

    Deine Marshmallows sehen soooo lecker aus – ich hab sie damals bei Vera auch schon gesehen. Ich würd das auch so gern mal versuchen, allerdings esse ich keine tierische Gelatine und ich hab mal gelesen, dass es mit Agar Agar nicht wirklich gut funktioniert 😦 Schade…

    Ich lass dir liebe Grüße hier! 🙂
    Salma

  7. Gestern bin ich auf Dein Rezept gestoßen und habe es SOFORT abends ausprobiert. Die Dinger sind superlecker geworden und es ging echt schnell und absolut einfach! Danke für die tolle Idee! Ist auch ein schönes Geschenk oder hübsch als essbare Deko…

    Liebe (süße) Grüße

    Jule

    • Hallo Jule!
      Das freut mich :-)! Ich könnte auch schon wieder…. mit Schokolade dieses Mal….. aber ich fürchte, ich komme erst am Wochenende wieder dazu….
      Lieben Gruß,
      Catou

  8. Hallo Catou,

    Oh jaaa – Schokolade klingt auch sehr gut! Ich hab ein paar von den kleinen Zuckerbömbchen in Kokosraspeln gewälzt – das ist ihnen auch sehr gut bekommen 😉

    Liebe Grüße und eine schöne Woche noch!

    Jule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s