DIY – Pimp deine Pflaster

Wie ja schon öfter erwähnt habe ich einen kleinen Neffen. Und eine Fussball spielende Tochter. Das führt zu einem erhöten Bedarf an Pflastern. Mal ist es eine Ecke, mal sind die Füße schneller als der Kopf, mal sind es die bösen Mädels aus der anderen Mannschaft, die die Torfrau dann doch noch grätschen. Die Knie der Beiden sehen so aus, wie die Knie von Kindern aussehen. Voller blauer Flecke und Schrammen. Manchmal ist es auch ein Finger, der irgendwo eingeklemmt wird oder eine Beule am Kopf, da der Zweijährige es noch nicht so mit dem Abschätzen von Abständen und der Wirkung der Fliehkraft hat.

Dann gibt es die Möglichkeit, das die Supertante aka Supermama sagt: „Hey! Ich habe tolle Zauberpflaster, die sind ganz weich und helfen TOTAL SUPER!“.

Wie ich diese Superpflaster mache, will ich Euch heute zeigen. Ihr braucht Pflaster, doppelseitiges Klebeband, Stoffreste, eine Stoffschere und eine normale Schere:

Pflaster_01

Das doppelseitige Klebeband kommt auf die Oberseite der Pflaster und auf das doppelseitige Klebeband die Stoffreste:

Pflaster_02

(Auf dem Bild kann man übrigens mal sehen, wie krass sich momentan die Lichtverhältnisse ändern, die beiden Ausnahmen sind direkt hintereinander gemacht worden!)

Als Ergebnis bekommt Ihr dann solche schönen Pflaster, und für die Herranwachsende suche ich momentan noch nach collen Stoffresten mit Neon und Sternen, da Rehe und Elefanten nicht mehr ganz so angesagt sind:

Pflaster_03

Die Superpflaster habe ich in meinen verschiedenen Handtaschen in unterschiedlichen Größen. Ich finde, man kann sie auch gut abends auf dem Sofa anfertigen und sie sind ein Hingucker mit wirklichen Superkräften. Die Kinder lieben sie :-)!

Die Woche ist schon wieder halb rum, und ich habe momentan viel um die Ohren. Gestern habe ich in der Gemeindevertratung die Haushaltsrede meiner Fraktion gehalten (Zitter, Schlotter, trotzdem alles hervorragend gelaufen – uff!!!), und ich habe noch so einige Termine vor mir. Trotzdem hoffe ich, dass ich Euch morgen schon wieder etwas Schönes berichten kann und habe ein leckeres und wunderschön anzuschauendes Rezept für Euch vorbereitet.

Bis dahin –

Alles Liebe, Catou

Advertisements

5 Antworten zu “DIY – Pimp deine Pflaster

  1. Das ist ja die süßeste Idee aller Zeiten. Perfekt für meine geschundenen Knie, wenn meine Füße beim Lauftraining mal wieder nicht so wollen wie ich und ich am nächsten Tag garantiert wieder einen Rock tragen muss, weil zufällig jemand eine Geburtstags-Sommerparty feiert… ♡

  2. Absolut super Idee, damit kann man auch „coole“ Pflaster zaubern!!
    LG
    Tinka

  3. Liebe Catou – das ist eine großartige Idee! Denn „frau“ verletzt sich ja auch ab und an mal und die handelsüblichen hautfarbenen oder weißen Pflaster sind ja nicht sooo schön. Ich geh sofort nachher mal in der Stoffkiste auf die Suche nach netten Motiven!

    Liebe Grüße,
    Jule

  4. Das ist ja wirklich eine schöne Idee! Die sehen toll aus… muss ich mir auf jeden Fall merken.

    Liebe Grüße und schönes Wochenende.
    Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s