Un de eins und de zwei un de Äppel-PIE

Nachdem ich bei Anna aka Frollein Ü ihren leckeren Applepie gesehen hatte, ging mir diese leicht abgewandelte Zeile der heimlichen hessischen Hymne nicht mehr aus dem Kopf, und so habe ich mich zum ersten Mal an einen Pie gewagt.

Pie_01

Das Rezept findet Ihr hier: KLICK.

Ich dachte ja immer, Pie sei furchtbar kompliziert und das Weben würde mich nerven, aber es geht wirklich einfach und der Pie schmeckt mit ausreichender Füllung superlecker!

Pie_02

Da der Zauberschöne für die kommenden 3 1/2 Wochen in der Schweiz sein wird, habe ich die Herzform fürs Frühstück vorbereitet und noch zwei kleine Pies als Reiseproviant für ihn vorbereitet.

Pie_03

Aus den Teigresten habe ich noch kleine Herzen ausgestochen und als kleinen Liebesgruß auf das Gitter gelegt. Das übrige geklepperte Ei, mit dem der Pie vor dem Backen noch bestrichen wird, und das so eine schöne Farbe gibt, hat Frau Katze bekommen. Sie hat sich sehr gefreut ;-).

Pie_04

Jetzt überlege ich schon, wie ich den Pie in ein herzhaftes Gericht umwandeln könnte. Hackfleich, Kartoffeln, Lauch,…. müsste doch eine tolle Füllung für ein sättigendes Mittagessen to go ergeben. Ich werde teste und berichten.

Jetzt wünsche ich Euch einen tollen Freitag, das Wochenende steht vor der Tür, und ich werde in Frankfurt nette und inspirierende Frauen treffen und mich meinem eLearning-Kurs widmen.

Alles Liebe, Catou

Advertisements

4 Antworten zu “Un de eins und de zwei un de Äppel-PIE

  1. Einen Pie muss ich auch unbedingt mal versuchen, ich finde ihn auch mit einer herzhaften Füllung interessant!!
    LG
    Tinka

  2. Jetzt hab ich nen Ohrwurm 🙂
    LG Andrea

  3. Haha, das Lied 😀 Deine Pies sehen wirklich superlecker aus, da hat sich der Zauberschöne bestimmt gefreut! Die Fischform ist auch so schön, die ist bestimmt echt vintage, oder?

    Ach, und das freut mich ja riesig, dass ich mit meinen Modelliermasse-Kranichen deine DIY-Alpträume beenden konnte 🙂 Ich kenn das so gut, manchmal beißt man sich an einer Idee fest und findet partout nicht die richtige Umsetzung. Hat es denn geklappt, hattest du schon Zeit zum… das andere Wort? 😉

    Allerliebste Grüße

    Vera

    • Ich habe gerade an Dich gedacht – die Modeliermasse liegt gerade neben dem Computer auf dem Schreibtisch ;-).
      Ich werde berichten!
      Ja, die Fischform habe ich bei meinen Eltern in der Garage gefunden. Keiner wußte mehr, wo die mal herkam, und so habe ich sie mir gleich unter den Nagel gerissen :-).
      Liebe Grüße,
      Catou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s