Monatsarchiv: März 2014

Zitronenbaum und Osterdeko

Zitronenbaum_01

Tadada! Das ist er – mein Zitronenbäumchen!!!

Meine Mädels mussten sich in den letzten Tag schon meine beständigen Schwärmereien anhören und nun kann ich ihn auch Euch endlich zeigen.

Zirtonenbäumchen_02

Als ich mit dem Lieblingskind bei Ikea war, meinte sie kurz vor der Kasse: „Schau mal Mama, da steht ein Zitronenbaum!“ Und tatsächlich, allein zwischen den hohen Regalen stand der kleine Freund, in einem häßlichen Übertopf einfach ausgesetz! Ich habe ihn von allen Seiten begutachtet, die dicke, schon gelbe Zitrone regelrecht beschnuppert und ihn spontan in den Wagen gepackt, um ihm hier ein neues, sonnenduchflutetes Zuhause zu geben.

Heute war ich dann in der Baumschule meines Vertrauens, habe mich beraten lassen und Küberpflanzenerde und Dünger für Zitrusbäume besorgt. Davon bekommt er jetzt 14tägig einen ordentlichen Schluck, und so wie die Blüten sprießen, hoffe ich auf eine gute Weiterentwicklung.

Die etwas kleinere Frucht zwischen den Blättern bekommt so nach und nach ihre gelbe Färbung, und ich schaue tagtäglich ganz erfurchtsvoll nach neuen Blättern.

Gewächshaus

Line hat sich ein kleines Gewächshaus und eine kleine Pflanze für ihr Zimmer ausgesucht. Wenn sie vor Ostern auf Freizeit ist, werde ich ihr Zimmer neu streichen, das neue Bett aufbauen und den neuen Schreibtisch einräumen. Dann kommt das Häuschen dort auf die Fensterbank. Bis dahin begrünen die Pflanzen noch das Küchenfenster und freuen sich, da sie dort wirklich gut Licht abbekommen.

Osterdeko_01

Etwas Osterdeko ist auch im Wohnzimmer eingezogen. Noch nicht sonderlich viel, sondern nur diese Kerzen mit Perlhuhnfedern und Wachteleiern. Ich denke, in den nächsten Tagen wird da noch mehr dazukommen, aber ich war in den vergangenen drei Wochen soviel unterwegs, dass ich hier zu gar nichts gekommen bin.

Osterdeko_02

Wegen meiner beiden Berlinreisen war es hier auch sehr ruhig, aber ich hoffe, dass ich jetzt wieder regelmäßiger dazu komme, mich zu melden. Ich habe einige nette Ideen, die ich Euch gerne zeigen möchte, und natrülich habe ich aus der Hauptstadt schöne Dinge mitgebracht, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Woche!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Dessertschalen aus Schokolade – leider fehlgeschlagen

Guten Morgen Ihr Lieben!

Vorab erstmal einen ganz besonders lieben Gruß an Rosa, die zauberhafteste Zwergdackeldame, die ich kenne. Vorgestern konnte ich (leider ohne Kamera in der Handtasche) ihr Frauchen mal wieder im Laden besuchen, und habe jede Menge liebevollster Aufmerksamkeit bekommen. Nicht nur wegen Rosa ist der Laden der Lieblingstante einen Besuch wert, es gibt auch viele tolle neue Stoffe und andere Kleinigkeiten, die mein Herz höher schlagen lassen. Ich hoffe, dass ich Euch den Laden bald mal mit Bildern unterlegt vorstellen kann. Vorab müsst Ihr Euch leider mit einem Link zum Shop begnügen: KLICK.

Von einem gescheiterten Pinterest-Experiment wollte ich Euch heute berichten. Gesehen hatte ich die Idee schon vor vielen Monaten, und nun war es an der Zeit, es einmal selbst auszuprobieren.

Dessertschalen aus Schokolade 01

Ich habe mit viel Druck in den Wangen ein paar kleine Luftballons aufgeblasen, weiße Schokolade im Wasserbad geschmolzen, und die Luftballons bis ca. zur Hälfte in die Schoki getaucht.

Anschließend kamen die Schokoluftballons auf ein Backpapier, und die langsam herunterrinnende Schokolade bildet dabei ein hübsches und stabilisierendes Füßchen.

Dessertschalen aus Schokolade 02

Nach dem Abkühlen habe ich die Luftballons mit einer Schere angeschnitten und die Luft konnte langsam entweichen. Soweit, so gut.

Leider war meine Schokoladenschicht anscheinend zu dünn und ich zudem zu ungeduldig, da beim Entnehmen der Luftballons bei vier meiner sechs Schalen ein Loch im Boden entstand. Die Schoki klebte noch am Ballon. Mistekiste! Auch zogen sich bei einigen Schälchen die obersten Ränder beim Schrumpfen der Luftballons nach innen, was der Ästhetik nicht wirklich zuträglich war.

Dessertschalen aus Schokolade 03

Natürlich waren die Schälchen trotzdem ein Highlight, und ich werde sicher noch einen weiteren Versuch starten. Dieses Mal mit mehr Zeit und mehrfachem Eintauchen in die Schokolade. Vielleicht muss man die Schokolade auch einfach länger abkühlen lassen? Hat jemand von Euch solche essbaren Dessertschalen schon mal ausprobiert und kann mir Tips geben???

Diese Woche ist viel los, beruflich wie privat, und da ich ja auch das vergangene Wochenende außer Haus verbracht habe, wächst mir der Haushalt gerade über den Kopf. Aber das Wochenende ist nicht mehr weit, und ich fiebere dem Sonntag entgegen, wenn der Zauberschöne nach über vier Wochen wieder nach Hause kommen wird!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Donnerstag und einen tollen Frühlingsanfang!

Alles Liebe, Catou

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin

Hallo Ihr Lieben!

Vier Tage Berlin und direkt anschließend mit meiner Fraktion noch zwei Tage auf Klausur in Grünberg – ich bin etwas geschafft. Aber schön war es, ereignissreich, spannend, lustig und produktiv!

Für die Fahrt zur politischen Bildung konnte ich ein interessantes Programm zusammenstellen und neben den vier Tagen herlichstem Wetter kamen wir auch in den seltenen Genuss, genau dann auf der Besuchertribüne des Bundestages zu sitzen, als die Bundeskanzlerin ihre Regierungserklärung zur Ukraine vorgetragen hat. Das war ein wirklicher Höhepunkt für unsere Gruppe.

Für einen Berlinbesuch kann ich den Besucherdienst des Bundestages empfehlen, da solltet Ihr Euch allerdings vorher anmelden: KLICK. Ich selbst war zum ersten Mal auf dem Dach des Reichstagsgebäudes, und kann nur sagen, dass die Aussicht grandios ist.

Berlin_01

Berlin_02

Auf die Kuppel selbst habe ich mich noch nicht getraut, da hat mir meine Höhenangst doch einen deutlichen Strich durch den Versuch gemacht, aber ich hoffe, dass ich das irgendwann besser handhaben kann.

Berlin_Brandenburger Tor

Einen weiteren Besuchstip habe ich auch noch für Euch, die neue Ausstellung „Alltag in der DDR“ in der Kulturbrauerei: KLICK.

Die Ausstellung hat mir sehr gut gefallen, und alle, die die Zone mal besucht haben oder dort geboren wurden, werden sehr, sehr vieles wiedererkennen.

Jetzt verabschiede ich mich schon wieder, ich muss mich mal der regulären Arbeit widmen und wünsche Euch noch einen schönen Tag!

Catou