DIY Häuschen aus Gips – mein Herzblutprojekt im März

So gaaanz kann ich Euch die Woche über ja doch nicht alleine lassen, und so habe ich einen Post vorbereitet in dem ich Euch mein aktuelles Herzblutprojekt vorstellen möchte. Annette sammelt wieder fleißig (KLICK) und ich freue mich an dem Projekt teilzunehmen, weil ich wirklich mal wieder mit anderen Materialien arbeite.

Material im März ist Gips und da mir auch dazu schon länger ein Pinterest-Projekt durch den Kopf geisterte, habe ich es nun endlich umgesetzt:

Gips Haus 01

Man nehme Milchkartons, Schere und Malerkrepp und bastele sich daraus die eine oder andere Form. Diese sollte tunlichst gut aufgestellt werden, sonst habt Ihr die Pampe nämlich auf dem Küchentisch (NEIN! Das ist hier nicht passiert, aber mein Vater meinte doch allen Ernstes, mich darauf hinweisen zu müssen, tsstssstss). Ich habe mir dazu eine Konstruktion aus oller Obstkiste und Vogelsand gebaut.

In die Milchkartonformen kommt dann der Gips. Oder wie bei meinem ersten Versuch die Spachtelmasse. Besagter Vater hatte nämlich keinen Gips vorrätig und ich keine Zeit/Lust in den Bastelladen zu fahren. Bei Instragram hat Salma schon darauf hingewiesen, dass das ja eine hervorragende Resteverwertung sei, und somit ist das hier auch sowas wie ein Heimwerkerpost ;-).

Gips Häuser 02

Nach einer Nacht über der warmen Heizung könnt Ihr Eure Häuser dann aus den Kartons befreien, die Ecken vielleicht noch etwas glätten und an einen Platz Eurer Wahl aufstellen.

Häuser Gips

Persönlich möchte ich diese beiden Exemplare am kommenden Wochenende noch schwarz lackieren. Ich habe damit aber erstmal gewartet, da ich möchte, dass die Spachtelmasse wirklich Gelegenheit bekommt durchzutrocknen.

Gips Haus

Dieses Haus darf seine Farbe behalten. Der Gips aus dem Bastellade wird beim Trocknen reinweiß und ich werde maximal noch mal mit feinem Schmiergelpapier über die Ecken gehen. Mir schweben noch Versuche mit kleinen Löchern für Kerzen vor oder eine Art Doppelform um einen Blumentopf zu gießen. Mal sehen. Gips habe ich ja jetzt vorrätig und von Schönem SchnickSchnack bekomme ich ja selten genug.

So, ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche, nach der Berlinfahrt geht es direkt weiter in die Fraktionsklausur und ich werde erst am Sonntagnachmittag wirklich zu Hause ankommen.

Bis dahin,

Alles Liebe, Catou

PS: Ich lege diesen Post unter DIY mit Ton ab, da ich meine neue Kategorienliste nicht überstrapazieren möchte.

Advertisements

3 Antworten zu “DIY Häuschen aus Gips – mein Herzblutprojekt im März

  1. Ich liebe Herzblutprojekte! 🙂

  2. hey super, das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren! In schwarz sehen die Häuser bestimmt toll aus (ich liebe schwarz 🙂 Danke ❤

  3. Oh wie fein! Häuschen stehen hier ja eigentlich auch noch auf dem Plan… Sehr gute Idee mit den Milchtüten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s