Mehr Meer und wo man in Domburg gut essen kann

Hallo Ihr Guten,

heute habe ich wieder ein paar schöne Bilder vom Meer für Euch.

Wie bereits gesagt hatten wir ja eine kleine Strandhütte bei unserem Appartment dabei und wenn dem nicht so gewesen wäre, hätten wir uns sicher eine gemietet. Das kann man in Domburg ganz unkompliziert am Strand und hat dann Windschutz, Liegestühle, Tisch und Bank zur Verfügung, und kann sich am Wasser häuslich einrichten. Außerdem muss man nicht immer soviel Zeug mit an den Strand schleppen, was für kleine „Schatz, ich habe nur zwei Taschen mit Probs eingepackt“-Menschen wie mich eine enorme Rückenentlastung darstellt.

Dom_02 Gaderobe-tile_

Auf dem Bild seht Ihr auch meinen neuen Nietengürtel. Meine Schwester hat seit einigen Monaten so ein Bling-Bling-Style-Teil, und meine Suche ist bisher erfolglos geblieben.. Bis zum Markt in Domburg. Da wird die Einkaufsstraße nämlich Montags gesperrt und man kann sich an kleinen Ständen mit allem eindecken, was das Herz so begehrt. Käse, Fisch, SchnickSchnack aus Indonesien, Gewürze, regionale Schnäpse oder auch Taschen und eben Gürtel findet man dort.

Dom_02 Füße-tile_Aber Strand ist halt Strand, und da mir der hier immer fehlt, verbringen wir doch jede Sonnenstunde lieber dort. In den Restaurants am Strand bekommt man zum Mitnehmen von Eis über Kaffee bis Pommes zu Pizza alles, was man sich Mittags mal kurz einverleiben möchte, und abends kann man dann ausgesprochen lecker essen.

Dom_02 Dünen-tile_Dom_02 Treppe-tile_

Dies Sandburg hat Line mit unserem kleinen Nachbarn gebaut, dem, mit den Schuhen, in die ich so schockverliebt war.

Aber ich wollte Euch ja noch einige Essengehtips mit auf den Weg geben. Also, die Pizzeria fand ich nicht so dolle. Ewig warten, Getränkenachbestellung zweimal vergessen, und auch die Rechnung kam erst nach der zweiten Aufforderung. Dafür war das Essen eher durchschnittlich.

Wirklich gut ist das Fischrestaurant. Dort hatte Line „Fish ´n Chips“, ich eines der besten Sushi, die ich jemals gegessen habe, und der große Schatz Lachs von der Mittagskarte. Am letzten Abend waren wir dort nochmal essen und es war wieder alles vorzüglich. Da habe ich zum ersten Mal das gekostet, was als Seegras auf der Speisekarte steht. Schmeckt etwas wie salziger Spargel finde ich. Für Abends würde ich aber reservieren, dazu kann man einfach vorbeischauen und sie tragen einen in ihr Reservierungsbuch ein.

Sehr lecker war es auch im chinesisch-indischen Restaurant. Line hatte Glasnudeln mit Gemüse und ist jetzt Fan von Krabbenchips. Ich hatte hervorragende Satéspieße und der Zauberschöne ein Gericht mit Cashewkernen, von dem ich ihm einiges stibitzt habe. Der Service war sehr freundlich, aufmerksam, unaufdringlich, und das, obwohl wir erst um kurz vor Neun dort eingefallen sind.

Dom_02_Werner 1-tile_Auf dem oberen Bild seht ihr Werner, den Beschützer unserer Strandhütte. Er lag eines Morgens im Sand und suchte Anschluss.

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Tag, die Arbeit ruft und ich habe die Wäsche immer noch nicht fertig abgearbeitet (*mist!*).

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Eine Antwort zu “Mehr Meer und wo man in Domburg gut essen kann

  1. Boah…das ist so einladend auf deinen Bildern :o)
    Ein tolles Eckchen dort am Meer….hach mehr meer!
    Liebengruß von Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s