Berlin von oben und was man sich schenken kann

Guten Morgen Ihr Lieben!

Heute geht es wieder nach Berlin und ich nehme Euch mit auf den Reichstag und in die Kuppel. Seit dem 11. September kann man ja nicht mehr einfach so zum Reichstag gehen und sagen: „Ich möchte gerne rein.“, sondern Ihr solltet Euch vorher hier anmelden. Wir sind am Montag unseres Kurztrips dort gewesen und haben für die letzten Meter mit dem Bus eine halbe Stunde länger gebraucht, als vorgesehen, da ein Auto aus einer großen südhessischen Stadt so gekonnt geparkt hatte, dass der Bus nicht mehr durch die Baustelle in der Dorothenstraße kam…..

Reichstag_Line

Aber irgendwann waren wir dann da und auch oben auf dem Dach. Einmal gemütlich rundherum habe ich Line erklärt, was wo ist, ein paar Geschichtchen aus Mamas Zeit in Berlin zum Besten gegeben (Ich habe damals kurzzeitig im Haus der Kulturen der Welt/der Schwangeren Auster gekellnert.), und das Kind dann alleine in die Kuppel geschickt.

Berlin_Kuppel

Anschließend gab es noch einen Kaffee und einen Mangosaft im Dachterassencafé. Die Aussicht ist toll, aber wenn Ihr frühstücken möchtet (die aufgetragenen Platten sahen wirklich gut aus), solltet Ihr reservieren.

Berlin_Quadriga_Kuppel

Das Brandenburger Tor haben wir dann auch noch besucht und für den Rest des Tages war dann „Shopping“ und Familienbesuch angesagt. Das Kind wollte unbedingt zum großen Primark am Alex und so sind wir in die Freidrichstraße gelaufen, haben uns im Dussmann mit neuem Lesestoff eingedeckt und ich habe zwei Stunden Kleiderständer gespielt. Was nicht gar so schlimm war, da ich einfach lesend in der Ecke stehen konnte, und mir das Treiben angeschaut habe. Die Diskussion über die Konsumkritik mit einer 13jährigen ist schwierig, aber ich hoffe, dass ich ihr meinen Standpunkt zumindest verständlich machen konnte.

Berlin_Gedächtniskirche

Die Gedächtniskirche haben wir dann am Dienstag nach unserem Ausflug nach Charlottenburg besucht und waren auch im Bikini-Berlin. Dazu kann ich nur sagen, dass man sich den Besuch schenken kann. Ja, der Blick auf den Affenfelsen ist nett, aber was die Lädchen und Popup-Stores angeht, war ich entäuscht. Dann doch lieber klassisch ins KaDeWe und durch die Lebensmittelabteilung schlendern oder gleich rüber nach Mitte in die Gegend um die Untere Schönhauser Straße oder nach Kreuzberg in die Bergmanstraße. Dort findet man kleine Lädchen neben den urbiquitären Ketten, die ein Teenagerherz höher schlagen lassen. Auch in der Kastanienallee haben wir schöne Mitbringsel gefunden und ich persönlich mag ja die Gegend rund um die Kollwitzstraße besonders gerne. Dort gab es für uns auch noch ein besonderes Urlaubshighlight, das ich Euch in einem der kommenden Post vorstellen werde.

Wir haben den Tag dann bei meiner Freundin und ihrer Familie ausklingen lassen und ich wünsche Euch jetzt noch einen schönen Tag!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

3 Antworten zu “Berlin von oben und was man sich schenken kann

  1. Wir waren vor ein paar wochen auf der museumsinsel 🙂 in berlin gibt es ja unendlich viele möglichkeiten! Sehr ansprechende bilder !

  2. hehe, ich zähl die stunden, bis wir in den zug steigen und uns endlich auf den weg nach berlin machen. der liebste war empört, als ich ihm erzählt habe, dass er nicht mehr einfach so in den reichstag kommt. das wollte er nämlich mit dem tochterkind machen, wenn ich bei max herre zum konzert gehe.
    heute abend kino: still.

    lg, katharina

    • Hihi, aber jetzt könnt Ihr Euch ja vorbereiten. Max Herre würde ich mir auch mal anschauen.
      Kino heute Abend hätte mich auch interessiert, vor allem, da meine Schwester gerade heute wieder auf die Alm gefahren ist. Bin aber noch am Arbeiten.
      Lieben Gruß, Catou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s