Daheim ist es doch am schönsten

aber Berlin bleibt die Reise doch immer wert ;-). Und wenn man dann wie ich auf dieser Fahrt noch einen Tag in Potsdam verbringen kann, hat man wirklich Glück.

Potsdam

Ein Tag der Fahrt in der vergangenen Woche führte mich mit meiner Gruppe nach Potsdam, wo wir die Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße besuchten. Ein nachdenklich machender Ort, gelegen „im Städtchen“, der ehemals komplett abgeriegelten russischen Zone, wo ich einen Besuch nur emfehlen kann. Auch dieser Teil gehört zu Potsdam mit all seinen schönen Schlössern und Gärten.

Sehr nachdenklich geworden machte ich dank der tollen Reiseleiterin Andrea anschließend aber eine wunderbare Entdeckung in der Potsdamer Innenstadt. Die Espressonisten, ein kleines Café mit wirklich ausgezeichnetem Kaffee. Sie benutzen frische Vollmilch für ihre Kaffeevariationen, und das ist für ein Milchmädchen wie mich ein Traum!

Espressonisten

Schaut auf alle Fälle mal vorbei wenn ihr in Potsdam seid, es lohnt sich!

Berlin_

In Berlin selbst war das Programm auch wieder sehr vielseitig und ich kann Euch das Medien- und Kommunikationszentrum der Bundeszentrale für politische Bildung nur ans Herz legen. Ich habe mich mit einer Menge Büchern eingedeckt und wünsche mir momentan vor allem Zeit, um diese auch schnellstmöglich lesen zu können.

Auch für Berlin verweise ich wieder auf das tolle asiatische Restaurant Samadhi, nicht weit vom Brandenburger Tor in der Wilhelmstraße gelegen, wo Ihr wirklich gut essen könnt.

Zum Abschluss der Reise und vor meiner Weiterfahrt nach Hamburg waren wir noch am Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Jeder, der Berlin besucht sollte dieses Denkmal gesehen haben, und auch wenn es noch immer zum Teil kontrovers diskutiert wird, finde ich es sehr gelungen.

Mahnmal

Das war es für dieses Mal mit Eindrücken aus Berlin. Freitag abend ging es dür mich direkt weiter nach Hamburg und nach dem Parteitag hatte ich einen freien Tag von dem ich Euch viele Bilder und Eindrücke mitgebracht habe. Davon bald mehr.

Alles Liebe, Catou

Advertisements

2 Antworten zu “Daheim ist es doch am schönsten

  1. Das sind wirklich gute Tipps, die ich mir merke, wenn ich mal wieder in der Hauptstadt bin! Potsdam mag ich eh zu gern!
    LG
    Tinka

  2. Ich freu mich immer wieder, deine Berlin-Fotos zu sehen….das besänftigt meine Sehnsucht.

    Liebe Grüße,

    Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s