Heidelberg – auch ohne verlorenes Herz

Guten Morgen Ihr Lieben!

Da wir Hessen noch zwei Wochen Sommerferien (bei aktuell 14*, grrr) haben, stand gestern ein Ausflug mit dem Lieblingskind nach Heidelberg an. Heidelberg kannte sie noch nicht, ich war lange nicht mehr dort, und es liegt von uns in einer Entfernung, dass es sich für einen Tagesausflug wirklich lohnt.

Heidelberg_01

Gestartet sind wir mit unserer Tour am Marktplatz, haben das Gasthaus Zum Ritter (laut Internet das älteste Gebäude dort) beschaut und uns anschließend die Heiliggeistkirche angesehen. Eine richtig große evangelische Kirche, die mich aber in einigen Formen und vor allem den Farben an die heimische Kirche erinnerte.

Heidelberg_02

Durch eine kleine Gasse ging es dann weiter zum Kornmarkt, zur Talstation der Bergbahn, mit der man auch hoch bis auf den Kaiserstuhl fahren könnte. Wir sind aber mit einer Menge asiatischer Touristen (mit Namensschildern um den Hals, hatte ich noch nie gesehen!) am Schloss ausgestiegen und haben von dort den Blick über die Stadt und den schönen Neckar genossen.

Heidelberg_03

Heidelberg_04

Nachdem wir im Schlosshof ein paar wirklich schöne Bilder der jungen Dame gemacht haben, sind wir ins Deutsche Apothekenmuseum, das uns sehr gut gefallen hat. Besonders der Kugelfisch hat es uns angetan, und ich war überrascht, wie fasziniert der Teenager von den vielen Exponaten war.

Heidelberg_05

Dann haben wir noch einen kurzen Abstecher zum größten Weinfass der Welt gemacht, und vor dem Schlosshof hat Line mit einem netten Pantomimen noch ein wildes Tänzchen hingelegt.

Damit war unsere kulturell-historische Aufmerksamkeit für den gestrigen Tag auch erschöpft und wir sind wieder runter in die Stadt. Käsespätzle essen. Sehr lecker!

Den restlichen Nachmittag haben wir in der Altstadt verbummelt. Ich habe einen Abstecher in meinen Lieblingsladen, die L´Épicerie gemacht und wir haben lange in den verschiedenen Buchhandlungen gestöbert. Zwischendrin gab es immer wieder Pausen mit Kaffee und Eis und es war wirklich schön, mal wieder so einen ganzen Tag miteinander zu verbringen. Hier im alltäglichen Einerlei bröddelt ja gerne jeder so vor sich hin, und gerade solche Fahrten sind für uns eine gute Gelegenheit, mal Dinge zu Ende zu bereden. Ich hatte einen echt schönen Tag, und vielleicht inspiriert Euch dieser Bericht ja auch zu einem kleinen Ausflug, es lohnt sich wirklich!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s