Schlagwort-Archive: Anleitung

DIY – Schachtel für Macarons

So, hier kommt die versprochene Anleitung für schöne Schachteln. Ich habe vorgestern darin die letzten gesicherten Macarons verschenkt, aber es finden sich sicher noch weitere schöne Inhalte, die Ihr darin an liebe Menschen geben könnt.

 

Schachteln_01

Ich hatte zuerst eine Schachtel in rosarot gefaltet:

Schachtel_02

und diese sogleich verschenkt.

Um die Anleitung für Euch etwas ansprechender zu machen, habe ich dann in schwarz/weiß weitergemacht und festgestellt, dass die Schachteln hervorragend auf meine Kommode unter die Diamanten passen:

Schachteln_03

Die Vorlage ist etwas größer als DIN A 4, passt aber gut auf einen Scrapbookbogen oder eben das von Mama mitgebrachte Bastelpapier aus dem Hause Albrecht.

Schachtel für Macarons_

Um Euch die Vorlage zu basteln, schneidet Ihr an der durchgehenden Linie aus, setzt die beiden Teile an der gepunkteten Linie aneinander (mit Tesa oder einfach ordenlich aneinanderlegen) und übertragt sie auf das von Euch ausgesuchte Papier. Dann schneidet Ihr Eure Schachtel aus, faltet an den gestrichelten Linien und klebt (geht am einfachsten mit doppelseitigem Klebeband) sie an der gestrichelten Stelle zusammen. Dann steckt Ihr den Boden (1 – 4) ineinander, füllt die Schachtel und bindet eine hübsche Schleife drum – fertig!

Schachteln_05

Es passen bequem vier Macarons hinein, aber auch für andere Kleinigkeiten ist ausreichend Platz.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Alles Liebe, Catou

Advertisements

Loop – Anleitung mit Bildern

Nachdem Sabine meinte, meine verbale Anleitung sei nicht so wirklich verständlich, habe ich beim Nähen des zweiten Loops ein paar Bilder gemacht.

Ich hoffe, damit wird klar, warum es wichtig ist, die zweite lange Naht nicht ganz zu schließen, und wie die offenen Enden des Schlauchs zusammengesteckt werden müssen.

Begonnen habe ich mit frischen, frühlingshaften Farben:

Loop_01

Die zu Beschenkende ist eine junge Frau, da konnte es wirklich etwas knalliger sein als beim Loop für meine liebe Mama, und ich habe mich für ein löimettiges Grün, knalliges Blau und kleine, schwarze Bommeln entschieden.

Loop_02

Das Zusammennähen zweiter unterschiedlicher Materialien (hier Jersey und Babycord) ist nicht immer eine Freude, und mir ist mindestens 15 Mal der Faden gerissen. Das war eine wirklich Geduldsprobe…. Alles wieder runter von der Nähmaschine, Faden abschneiden, neu einfädeln, Stoff wieder einspannen, weitenähen. Nach wenigen Zentimetern ging das Elden wieder von Neuem los.

Darum war ich auch erst mal nicht wirklich unglücklich, als ich die letzten 25cm vor Ende der zweiten langen Naht erreicht hatte, und mich dem Spiel mit den bunten Nadeln widmen konnte:

Loop_03

Hier kam Blau aub Blau und Grün auf Grün, und dann wieder auf die Maschine:

Loop_04

Ich hoffe, auf diesem Bild wird deutlich, wie die beiden Enden zusammengefügt werden, und warum die zweite lange Naht nicht bis zum Ende durchgenäht werden sollte.

Wenn diese Runde geschafft ist, musst in obrigem Fall nur noch neuer Faden (blau und grün in diesem Fall) in die Maschine gefädelt werden, damit die Verschlussnaht nicht so auffällig wird. Dann die letzten Zentimeter verschließen et voilá, da ist er:

Loop_05

Jetzt werde ich meine Stallklamotten anziehen, und der lieben Fabi ihr Geschenk bringen.

Ich wünsch Euch noch einen schönen Tag, und würde mich freuen, wenn Ihr mir Rückmeldung gebt, ob die Anleitung verständlicher geworden ist.

Alles Liebe, Catou