Schlagwort-Archive: Badepralinen

Sprudelnde Badeherzen

Um nicht nur von Misserfolgen Testphasen zu berichten, habe ich heute Bilder von den schönen Badeherzen, die ich in der letzten Woche gemacht habe.

Badepralinen_01

Ich hatte diese kleinen Geschenke oder Selbstbehalter letztes Jahr schon mal gemacht, da allerdings in Form kleiner Pralinen, dekoriert mit gerockneten Rosenknospen. Dieses Jahr war es mir herziger zumute, und ich habe die Masse in eine Seifenform gepresst. Zwei Muffinförmchen im Blech gehen aber auch, die Pralinen letztes Jahr hatte ich in der Mini-Muffin-Form aushärten lassen.

Außerdem gab es noch welche in Kugelform, wie man sie im Laden kaufen kann. Die sind allerdings für Weihnachten und noch versteckt….

Gearbeitet habe ich nach dem Rezept von hier: KLICK und so ist mein Ergebnis:

Badepralinen_02

Die Überstände habe ich mit einem scharfen Messer abgekrazt und in mein eigenes Badewasser geschmissen. Da ich etwas Goldglitzer eingearbeitet hatte, haben die Badeherzen einen schönen Glamourfaktor, und ich freue mich schon darauf, sie zu verschenken!

Jetzt geht es wieder in die Küche zum Macaronstest Nr. 3!

Alles Liebe, Catou

Zitronenduft gegen Winterblues und trockene Haut

Bereits vor einigen Tagen habe ich mich daran gemacht, Nachschub für das Badepralinenglas zu machen.

Badepralinenherz

Dazu habe ich das hier bereits vorgestellte Rezept etwas abgewandelt, und einen Eßlöffel Fluidlecithin Super zugegeben. Das hatte ich für die ersten Badepralinen von 2 Jahren mal bestellt und das MhD läuft in diesem Jahr ab. Da wollte ich es doch verwenden. Auch habe ich für noch mehr DizzelFizzel den Anteil an Zitronensäure erhöht.

Badepralinen_02

Was mir aber besonders gut gefällt ist die Deko! Dazu habe ich mit kleinen Sternenstanzern aus Eßpapier jede Menge Sterne ausgestanzt und auf die in Pralinenformen gedrückte Masse gegeben.

Zitronenbadepralinen

Die Sterne schwimmen in der Wanne auf dem heißen Wasser und frau nimmt ein Bad in den Sternen!

Als Zutaten hatte ich:

  • 150g Natron
  • 125g Zitronensäure
  • 50g Speisestärke
  • 50g Milchpulver
  • 125g Kokosfett
  • 1 El. Fluidlecithin Super
  • einige Tropfen Lemongrasoel von Primavera
  • gelbe Lebensmittelfarbe

Das ergab ca. 25 Badepralinen, von den ein Teil schon effektiv gegen den Winterblues vorgegangen ist, und ein anderer Teil in kleine Schachteln verpackt wurde, um an nette Menschen verschenkt zu werden.

Zitronenbadepralinen_02

Wie Ihr seht, experimentiere ich gerade ein wenig mit einer anderen Schrift. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das dauerhaft machen möchte, oder ob die Schrift wirklich zu mir paßt. Mal sehen, ich probiere es erst mal ein paar Tage aus.

Liebe Grüße und auf bald!

Geschenke verpacken!

Auf Lauras Blog HIMERBEERMARMELADE hatte ich eine schöne Geschenkverpackungsidee entdeckt, und den gestrigen Vormittag damit verbracht, die weit über 20 Pakete und Päckchen für meine Lieben schön zu verpacken:

Verpackung_01

Für die lieben Frauen aus der Krippenspielgruppe habe ich auch noch eine Kleinigkeit vorbereitet.

Badepralinenverpackung

Für die Badepralinen von hier habe ich diese Schachteln etwas angepaßt. Die Seitenteile musste ich auf 3,5 cm erhöhen, aber mit dem Patchworklineal ging das total einfach.

Verpackung_02

Damit sind jetzt alle Geschenke verpackt, Line hat sie unterm Weihnachtsbaum verteilt und ich freue mich auf einen ruhigen Tag!