Schlagwort-Archive: Deko

Die süßeste Geschenkverpackung ever

Hallo Ihr Lieben, auf geht´s, Endspurt! Die kleinen Tannenbäumchen vom Depot sind in diesem Jahr ubiquitär, und natürlich ist auch meine Verpackungsidee nicht neu. Zeigen möchte ich sie Euch trotzdem, weil ich schlicht total verliebt in die Schachteln bin.

Geschenkboxen_01

Irgendwie zieht sich das Waldthema bei mir in diesem Jahr durch und da seit gestern der ungeschmückte Baum im Wohnzimmer steht, das Feuer im Ofen knistert und ich mich zwischenzeitlich immer wieder mit einer Tasse Kaffee auf meinem gemütlichen Schaffell langmache, werde ich auch einen Teil der Geschenke in diesem Thema verpackt überreichen.

Geschenkboxen_02

Die Sternenboxen gab es diese Jahr in zwei Größen ebenfall im Depot. Ich hatte das Glück, zwei für kleines Geld auf dem Fohlmarkt zu bekommen, aber es eignen sich auch alle anderen hübchen Schachteln.

Mit doppelseitigem Klebeband habe ich die Bäumchen (man kann auch gut welche aus dem Modeleisenbahnbedarf verwenden) und die Rehe aus Lines Schleichkiste aufgeklebt. Die Schleichtierzeit ist bei uns wohl vorbei, da gab es dann auch kein Gemoser, dass das ja ihre Spielsachen seien.

Geschenkeboxen_03

Neben meinem fast schon manischen Macaron-Wahn sind das Kind und ich momentan sowieso sehr französisch eingestellt. Im Frühjahr wird sie an einem Schüleraustausch teilnehmen und schreibt sich schon ganz fleißig mit ihrer Austauschschülerin via Whatsapp. Mehrmals am Tag kommt sie angerannt und fragt mich nach Vokabeln. Dann wird gegiggelt und sie verschwindet wieder in ihrem Zimmer. Völkerverständigung 2.0.

Jetzt wünsche ich Euch schöne Feiertage, da ich nicht weiß, ob ich noch dazu kommen werde etwas zu posten. Laßt es Euch gut gehen, genießt die Zeit und erholt Euch gut!

Alles Liebe, Catou

Ein schönes DIY auf den letzten Drücker

Guten Morgen Ihr Lieben!

Dem Lieblingskind geht es besser und ich starte nun in 14 Tage wohlverdienten Urlaub. In den kommenden Tagen werden wir den großen Weihnachtsbaum in der Kirche schmücken, das Krippenspiel generalproben und aufführen und dann ruhig und gemütlich die Feiertage verbringen. Bedauerlicher Weise ist der Nicht-Schwiegervater wieder in Reha, so dass wir unsere Pläne etwas umstellen mussten, aber am nächsten Wochenende können wir ihn zu uns holen, und dann werden wir mit der Familie des Zauberschönen eben nachfeiern.

Heute möchte ich Euch noch eine kleines DIY zeigen, dass Line sich für ein paar ihrer Lieben überlegt hat.

Lichter_01

Da die Großeltern kürzlich in Lübeck waren und ihnen die Stadt sehr gut gefallen hat, hat sie ein Bild mit einer alten Stadtansicht herausgesucht und auf stabilem Transparentpapier ausgedruckt.

Lichter_02

Das Bild vom Flat Iron wurde wohl ausgewählt, weil sie selbst gerne mal dorthin möchte und wir haben die Bilder dann noch entsprechend zugeschnitten und an den Enden mit schmalem, doppelseitigem Klebeband zusammengefügt.

Lichter_03

Momentan steht noch das Durchforsten meines Hamburg-Bilderordners an, da sie ihrer Cousine, die im Herbst in Hamburg war, auch noch ein Windlicht machen möchte. Eine einfache und schnell umsetzbare DIY-Idee. Das Papier war wieder, wie könnte es anders sein, von RicoDesign. In unserem großen Spielzeug- und Bastelladen in der Stadt gibt es seit neustem eine große Wand mit Karten, Bögen und Papier von diesem Hersteller, die man einzeln kaufen kann. Was mich natürlich sehr freut. Aber ähnliches Transparentpapier gibt es auch als Block im „normalen“ Schreibwarenhandel.

Jetzt stecke ich das Kind zur Muskelentspannung nochmal in die heiße Badewanne und möchte dann endlich, endlich mal Buttergebackenes machen. So wenige Plätzchen wie in diesem Jahr gab es hier noch nie und wenigsten ein bißchen was möchte ich fürs Fest doch noch haben.

Euch allen ein schönes Wochenende und alles Liebe, Catou

Warum einen Adventskranz, wenn man auch zwei haben kann?!

Guten Morgen Ihr Lieben! Es ist noch nicht mal halb Neun, und der Tag ist schon bescheiden….. Das Lieblingskind kam um kurz nach Sechs zum Frühstückstisch, dreht sich komisch und damit war´s gescheh´n. Brustwirbel ausgerenkt! Es ist für jeden garstig, Schmerzen zu haben, aber wenn man als Mutter ein vor Schmerzen weinendes Kind vor sich stehen hat, ist das einfach nur grausam.

Was macht man in so einer Situation? Eigentlich bleibt einem nur der Weg in die Notaufnahme, um kurz nach Sechs erreicht man ja keinen Hausarzt. Wir haben das Glück, dass der Lieblingsphysio zur Familie gehört, und so habe ich den Onkel aus dem Bett geklingelt. Leider konnte auch er den Wirbel nicht direkt einrenken, so dass das Kind nun mit Tape und Wärmepflaster, einem Kissen unter der Brustwirbelsäule und bewegungsunfähig wieder im Bett liegt. Ich hoffe mal, dass sich die Situation im Lauf des Tages bessert und es ihr bald wieder gut geht.

Advent_02_01

Was ich Euch heute eigentlich zeigen wollte, ist der einfachste Adventskranz aller Zeiten. Er ist spontan auf unserem Küchentisch eingezogen, als wir am Sonntag die Schwesterfamilie und die Lieblingsfranzi zum Waffelessen eingeladen hatten.

Advent_02_02

Advent_02_03

Ich habe einfach vier Kerzen auf mein rundes Tablett gestellt, mit Moos aufgefüllt, die Wabenbäumchen vom Depot dazugepackt und das kleine Reh platziert. Bei den Bäumchen war ich etwas ärgerlich, da sie, naja, nicht von sooo toller Qualität sind. Damit sie so ansehnlich wurden, wie Ihr sie auf den Bildern sehen könnt, musste ich jeweil zwei davon zusammenkleben.

Advent_02_04

Mit den Macarons war ich dieses Mal auch nicht so glücklich, da der Deckel, warum auch immer, haudünn geworden ist, und auch die Unterseite nicht wie sonst in letzter Zeit eine plane Fläche. Keine Ahnung woran das lag, geschmeckt haben sie trotzdem. Dieses Mal hatte ich Vanille-Geschmack ausprobieren wollen, da ich im Rewe eine Vanillemühle erstanden hatte. Etwas gemahlene Vanille habe ich direkt in die Mandel-Baiser-Masse gegeben, und etwas nach dem Ruhen obendrauf (wie beim Glitzer neulich).

Advent_02_05

Inspiriert zu diesem schönen Adventskranz hat mich übrigens Tante Anne aus Berlin, die ein ähnliches Arrangement auf ihrem Tisch stehen hat. Anne schreibt auch einen sehr interessanten Blog, allerdings mit ganz anderen Inhalten als meiner hier. Schaut doch mal vorbei: KLICK.

Ich muss jetzt mal schauen, was ich heute von Hier aus erledigen kann, und wünsche Euch allen einen schönen und vor allem schmerzfreien Tag!

Alles Liebe, Catou