Schlagwort-Archive: Köln

Am Wochenende war ich in Hogwards

Genauer im Odysseum in Köln, um dort mit Line die Harry Potter Ausstellung anzuschauen.

HP_01

Nachdem wir neuen Erstklässler erstmal dem Sprechenden Hut vorgestellt wurden, der Line natürlich prompt nach Ravenclaw schickte, ging es mit dem Howards Express in die Tiefen des Harry Potter Universums. In der Ausstellung kann man die verschiedensten Requisiten der Filme bestauen, und Line war hin und weg.

HP_02

Sogar die kreischenden Alraunen wollte sie liebevoll füttern, aber das Quddich-Feld war dann noch interessanter.

HP_03HP_04

Ich fand ja den Grimm ganz toll und nach Lines sportlichem Einsatz durfte der goldene Schnatz natürlich nicht fehlen.

HP_05

Nach einer gemütlichen Tasse Tee in Hagrits Hütte ging es am Hippogreif vorbei in den Verbotenen Wald, wo wir auf die Drachen gestoßen sind und anschließend die gefundenen Horkruxe zu sehen bekamen.

HP_06

Mein Lieblingsexponat war aber ein anderes, nämlich dieses hier:

HP_07

Es war ein schöner Tag in Köln, der mit einem anschließenden Stadtbummel im Belgischen Viertel und einem Treffen mit den beiden Tanten auf dem Weihnachtsmarkt im Stadtgarten abgerundet wurde. Wieder Erwarten hat mir die Ausstellung sehr gut gefallen, auch wenn ich die Preise ganz schön heftig finde und ich denke, dass in den Ferien mal wieder eine Harry Potter-Nacht auf dem Programm stehen wird. Wer die Filme mag und sich die Requisiten gerne mal aus der Nähe anschauen will, der sollte sich auf den Weg nach Köln machen, allen Anderen seien die Bücher ans Herz gelegt, sie sind noch besser als die Filme.

Euch allen nun einen tollen Start in die dritte Adventswoche, ich läute so langsam die beschauliche Zeit ein und beginne, die Requisiten für unser Krippenspiel zusammenzusuchen.

Alles Liebe, Catou

Advertisements

New in – ich war mal wieder einkaufen ;-)

Normalerweise bin ich nicht so der Shopping-Typ. Wenn wir mit den Mädels unterwegs sind, sitze ich lieber in einem Café und schaue mir die Leute in den niederländischen oder französischen Städten an als durch Läden zu düsen. Allerdings bin ich eine sehr gute Einkäuferin und wenn ich dann mal einen Laden entdecke, der mir so richtig zusagt, dann könnte ich den auch gut und gerne leerkaufen.

Der Siebte Himmel in Köln ist einer dieser Läden, und da Line und ich vergangene Woche die Patentante in Köln besucht haben, nutzten wir den Ausflug, um uns Bücher und schönen SchnickSchnack zuzulegen.

Bücher

Im Siebten Himmel (Brüssler Straße) und einen Modernen Antiquariat auf der Ehrenfelder Straße haben wir uns mit neuen Büchern eingedeckt. Den Fürst des Parnass habe ich noch am selben Abend inhaliert und bin nach einer Woche durch die Anleitung zum Müßiggang inzwischen bei Tom Hodgkinsons zweitem Buch, Schöne Alte Welt angelangt. Das Buch von Ruiz Zafón fand ich wirklich gut, bei den Texten von Hodgkinson hadere ich noch. Inhaltlich, da ich viele seiner Thesen zu Konsum und die Systemkritik zwar sehe, aber andere Ansätze habe, damit umzugehen. Sie lassen sich aber Beide gut lesen, und vielleicht regen sie den einen oder anderen ja zum Nachdenken an. Das Buch von Yalom will ich nachher im Zug lesen, darauf freue ich mich sehr, da dieser Autor einer meiner Liebsten ist.

Ribba_01

Bei Frau Schulze habe ich mir den tollen Zettelhalter-Origamistyle-Elefanten gekauft. Ich hatte ihn im Dezember schon gesehen und mich seitdem geärgert, ihn nicht gekauft zu haben. Jetzt steht er dekorativ auf der neuen Ribba-Bilderablage über meinem Schreibtisch und ich strahle ihn beständig an. Die tolle Postkarte habe ich auch aus dem Siebten Himmel, und die Meerjungfrau hatte Line sich auf dem Gartenmarkt in Laubach gekauft. Momentan wohnt sie aber bei mir, bis ich meine Gummistiefel wieder bekomme (wenn die Kinder erst mal die gleiche Schuhgröße haben, muss man sich echt was einfallen lassen, um seine Sachen wieder zu bekommen…).

MyMüsli

Auf der Ehrenfelder waren wir auch im MyMüsli-Laden und Line hat sich das tolle Beerenmüsli ausgesucht.

Auf dem Heimweg gab es dann noch einen Abstecher zu Ike*A in Siegen, wo ich mir einen tollen Korb für meine Schmusedecken und die kleinen Kissen gekauft habe, die bereits erwähnte Ribbakonsole besorgt habe, und, wie meistens beim Möbelschweden, mit viel mehr Zeug als geplant herausgekommen bin.

Korb

Der Korb steht jetzt auf der alten Hutschachtel neben den Komoden im Wohnzimmer und wird hoffendlich an langen, lauen Sommerabenden seinen Dienst im Garten tun.

Wie erwähnt fahre ich gleich nach Frankfurt. Allerdings nicht, um dort irgendwas Schönes zu machen, sondern nur, um weiter an den Flughafen zu düsen, das Auto der kleinen Schwester zu übernehmen, ihren vergessenen Buggi vor dem Abflug noch hinterher zu bringen, und vielleicht, ganz vielleicht einen gemütlichen Kaffee zu trinken. Schwachsinnsaktion irgendwie, aber so ist Familie halt manchmal. Morgen zeige ich Euch, was wir letzten Sonntag Tolles auf dem Flohmarkt gefunden haben, und was sich sonst noch so auf der Konsole eingefunden hat. Jetzt wünsche ich Euch erstmal einen schönen Restsonntag und alle Liebe, Catou

Siebter Himmel – Ladenvorstellung

Dieses Wochenende war ich mit Line in Köln um über den Weihnachtsmarkt zu schlendern und die Patentante zu besuchen.

Nachdem der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten nach Beni-Tantens Meinung nicht mehr so schön war wie in den vergangenen Jahren (für uns Landeier immer noch eine erfreuliche Auswahl an mal ganz anderen Ständen und Leckereien, hier ist der Post vom letzten Jahr: KLICK), sind wir noch eine Weile durch Belgische Viertel geschlendert und im Siebten Himmel gelandet.

Siebter Himmel ist der Name eines recht neuen Buch- und Designshops in der Brüssler Straße (somit zieht sich das Motto der letzten Woche ja doch irgendwie durch), und ich hätte sofort dort einziehen mögen!!!

Siebter Himmel_01

Der Laden ist äußerst liebevoll gestaltet, und es gibt neben einer hervorragenden Bücherauswahl so einiges, was mein Herz begehrt:

Siebter Himmel_02

Eine große Auswahl an Produkten von Räder, Keramik, Glas und Papeterie auch von anderen Herstellern hat mein Herz höher schlagen lassen.

Siebter Himmel_03

Die Auswahl an Büchern ist ausgesprochen groß und es gibt neben kuschligen Lesehöhlen in der Kinderbuchabteilung auch gemütliche Sessel für die Erwachsenen und einen toll gestalteten Krimiraum.

Siebter Himmel_04

Line hätte ohne Probleme unsere Bücherregale um einen weiteren Meter ergänzen können, und wir diskutieren seit gestern, ob ich ihr bereits verpacktes Weihnachtsgeschenk auspacken, lesen, und dann wieder einpacken darf….

Siebter Himmel_05

Die Kleider, Taschen und sonstigen Accessoirs von Marimekko überall verteilt im Laden lockern die Atmosphäre lustig auf, und wenn es nicht so frisch gewesen wäre, hätte eines der Kleider wahrscheinlich seinen Weg in meiner Tasche gefunden.

Siebter Himmel_06

Aber auch die schönen Sachen von House Doktor, FermLiving und, und, und… haben es mir sehr angetan.

Für mich ist ganz klar, dass ich den Laden absolut empfehlen kann, und ich werde sicher bald wiederkommen, um mich mit Büchern und tollem SchnickSchnack einzudecken!

Alles Liebe, Catou