Hier sind die Hasen los

Kurz vor Ostern haben die Hasen dann doch noch Einzug in die Wohnung gehalten. Die kleine Familie lebt den Rest des Jahres in einer gemütlichen Kiste im Keller, da das Kind beschlossen hat, Kuscheltiere seien jetzt so langsam nichts mehr für ihr Bett.

Maileg_01

Mitgebracht von verschiedenen Reisen in die Niederlande, waren sie stehts treue Spielkameraden, und für Line ist klar, dass sie für ihre eigenen Kinder aufgehoben werden sollen. Außerdem darf kein anderes Kind damit spielen……

Maileg_02

Gibt es das bei Euch auch? Spielsachen, die eigentlich nicht mehr benutzt werden, aber irgendwie so heißgeliebt sind, dass sie trotzdem nicht abgegeben werden?

Maileg_03

Immer, wenn ich die kleinen Hasen von Maileg in der Hand habe, erinnere ich mich an die schönen Reisen nach Venlo, Middelburg, Leiden und bekomme regelrechtes Fernweh. Line hat per Sms gestern berichtet, dass sie mit einer ihrer Freundinnen nach einer Bodypainting-Aktion in der Nordsee gewesen sei! Da wird mir schon kalt, wenn ich nur daran denke!!! Am Meer wäre ich jetzt aber auch gerne. Bevorzugt gut windgeschützt in einem Strandkaffee mit einer großen Tasse heißer Schokolade mit Sahne :-).

Wer kommt mit?

Liebe Grüße, Catou

Windbeutel – Rezept für einen gemütlichen Mädelsnachmittag

Hallo Ihr Lieben!

Letzte Woche habe ich meine Freundinnen zu einem gemütlichen Nachmittagskaffee eingeladen und da ich meine Backzeit wegen der Arbeit etwas aufteilen musste, habe ich mich für Windbeutel entschieden.

So konnte ich morgens um Sieben schon den Teig vorbereiten ohne die Obermieterin mit den Geräuschen der KitchenAid aus dem Schlaf zu reißen und hatte in der halben Stunde zwischen der Arbeit und dem Eintreffen der Mädels nur noch Sahne zu schlagen. Den Tisch hat Line freundlicher Weise gedeckt und so hat es auch unter der Woche mal zu einer leckeren und streßfreien Kaffeetafel gereicht.

Windbeutel_01

Wenn man einen klassischen Brandteig macht, versteht man, warum Konditoren und Köche sich das Fitnessstudio sparen können. Ähnlich des Spätzlemachens verlagen Windbeutel einen gewissen Körpereinsatz, sind aber ansonsten wirklich einfach zu machen.

Ihr laßt 50 gr. Butter in einem Viertelliter Wasser mit einer Priese Salz aufkochen, nehmt den Topf vom Herd und gebt 150 gr. Mehl in einem Schwung hinzu. Dann verrührt Ihr alles schnell zu einem glatten Teig. Der Topf kommt wieder auf den Herd und Ihr rührt den Teig, der dann anfängt einen Kloß zu bilden, solange, bis sich am Boden des Topfes eine weiße Haut bildet. Dann zieht Ihr den Topf wieder vorm Herd und rührt NACHEINANDER 4 Eier unter den Teigkloß. Ein Ei – rühren bis sich wieder ein Kloß gebildet hat, ein weiteres Ei – rühren bis zum Kloß…….

Windbeutel_02

Ich fülle den Teig dann immer in einen Spritzbeutel und versuche, möglichst kleine Teighäuflein zu spritzen. Wer die Windbeutel lieber groß mag, kann auch mit zwei Löffeln Häuflein auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen.

Dann kommen die Windbeutel für ca. 30 Minuten bei 200* in den Backofen. Wenn sie ausgekühlt sind werden sie in der Mitte aufgeschnitten und mit Sahne oder einer leckeren Butter- oder Fruchtcreme gefüllt. Wer mag, kann sie vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.

Windbeutel_03

Was ich an Windbeuteln sehr gerne mag, ist, dass man sie auch einfrieren kann. Wenn dann mal schnell etwas Leckeres gezaubert werden soll, holt man sie aus dem Gefrierfach, backt sie für einige Minuten auf und hat in wenigen Minuten etwas leckeres auf dem Tisch.

Außerdem mache ich meine Windbeutel immer ohne Zucker, da ich sie manchmal auch herzhaft mit einer Frischkäse-Kräuter-Füllung mag. Dafür nehme ich aber immer wirklich kleine Exemplare, da sie mit Käsefüllung sehr sättigend sind.

Für meine Mädels gab es dazu Kaffeespezialitäten nach Gusto und für die Kinder leckeren Tee. Es war schön mal wieder ohne großen Aufwand gemütlich beisammenzusitzen und zu klönen.

Jetzt wünsche ich Euch einen guten Start in die neue Woche. Line ist gut auf Sylt angekommen, die anderen Kinder sind laut letzter Sms sehr nett und sie freut sich aufs Meer. Ich bin noch einige Tage Strohwitwe und werde die Wände im Kinderzimmer streichen. Alles gemütlich und mit Bedacht, schließlich soll das Umstyling am Freitagabend laute Schreie des Entzückens hervorrufen ;-).

Alles Liebe, Catou

13 – Dreizehn – DREIZEHN

Seit gestern ist der kleine Schatz dreizehn Jahre alt und um es mal mit Herrn Schäffer zu sagen:”Ich komm da gar nicht drüber!”. Der Ehrentag startete mit VanillaChaiLatte und einem Hefehasen gemütlich am Küchentisch und nach der Schule habe ich die drei Grazien abgeholt, um sie, natürlich mit gebührlichem Peinlichkeits-Schutzabstand, ins Gut Burgerlich auszuführen.

Line_01

Teenager sind ja soooo cool!!! In der Localität habe sie dann gleich ein neues Lieblingsgetränk entdeckt und sich die hervorragenden Burger schmecken lassen.

Line_02

Line_03

Line_03

Nach dem Essen ging es nach Hause, wo das Geburtstagskind einen letzten Aufräumflash bekam und die ganze Wohnung durchsaugte, während ich letzte Hand an die Kuchen legte. Dann wurden Tische gerückt und Stühle aus dem Keller geschleppt und die lange Tafel für unsere 20 Gäste in der Küche aufgebaut. Oma Fides unterstützte mich mit ihrer legendären Linzer-Torte und wir hatten ein richtig gemütliches Fest.

Line_05

Ein absolutes Novum im Hause war, dass das Abendessen – ein großer Bräter voller Chilli – gerade so ausreichte!!! Das gab es noch nie, und ich musste den lieben Hirschen anrufen, um ihm zu sagen, dass es für ihn leider nicht mehr reichen wird!!!! Für den nächsten Geburtstag muss ich mir wohl einen größeren Ofen besorgen, da die stehts geladenen Neffen, Paten- und Nachbarskinder so langsam Erwachsenenportionen verdrücken und meiner zu klein wäre, um einen noch größeren Bräter aufzunehmen. Mal ehrlich, wer rechnet denn damit, dass die Meute 12 Liter Chilli wegputzt?!?!?! (Dabei waren nur zwei von überlicherweise fünf mitessenden Männern da….)

Das Geburtstagskind hatte einen schönen Tag und nach dem abendlichen Filmschauen mit den Mädels ist sie gegen Neun glücklich und geschafft eingeschlafen. Geschenke gab es auch wieder reichlich, und das Kontingent wurde noch aufgestockt, da der Onkel just rechtzeigig zum Kaffee aus den USA zurückkam, und die bestellten Schuhe und Lippenpflege mitbrachte. Wegen Lippenpflege vor Freude im Kreis zu springen können wohl nur Dreizehnjährige, aber ich finde die kleinen Kugeln von EOS auch sehr stylisch und grinse schon bei dem Gedanken, dass sie sie in den nächsten Tagen sicher ständig auf Instagram zeigen wird.

Jetzt werden wir das Wochenende gemütlich mit den Kuchenresten beginnen und später noch ein Fotoshooting veranstalten.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit und alles Liebe, Catou